Gesammelte Verkaufsdaten zeigen, dass sich die äußerst erfolgreiche Hybrid-Konsole Nintendo Switch in den ersten 26 Wochen seit ihrer Veröffentlichung im März 2017 mehr als doppelt so oft verkauft hat, wie die PlayStation 4 nach ihrem Verkaufsstart im Jahr 2014.

Nintendo Switch - Trailer 2017.

Inzwischen dürfte hinlänglich bekannt sein, dass die Hybrid-Konsole Nintendo Switch äußerst erfolgreich ist und sich in den USA im vergangenen Monat etwa besser verkauft hat als die PS4. Doch wie sieht es eigentlich aus, vergleicht man einmal die ersten Verkaufswochen beider Konsolen miteinander? Der japanische Marktanalyst Media Create hat die Verkaufszahlen beider Konsolen in ihren ersten 26 Wochen nach Verkaufsstart gesammelt, wie Kotaku berichtet. Die folgende Grafik stellt die vergangenen Wochen den verkauften Einheiten gegenüber und zeigt, dass sich die Nintendo Switch dabei quasi durchgehend besser verkauft hat als die PS4 nach Verkaufsstart im Jahr 2014.

Nintendo Switch: Tausende stehen Schlange für Nintendos Konsole

switch-ps4-chart

Quelle: 2ch

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Nintendo Switch: Diese Spiele kommen noch 2017

Das Ergebnis: 26 Wochen nach Verkaufsstart konnten trotz Lieferschwierigkeiten 1.527.962 Switch-Einheiten in Japan verkauft werden, während die PlayStation 4 im gleichen Zeitraum damals nur 665.760 mal über die Ladentheke ging. Wie du siehst, gingen die Verkaufszahlen beider Konsolen nach einer Woche dramatisch zurück – während die Zahlen der PS4 danach aber stetig weiter sanken, verzeichnete die Switch auch weiterhin konstant hohe Verkäufe und immer wieder starke Steigungen zwischendrin.