Nintendo Switch: Joy-Con-Controller können durch Haushaltsgeräte gestört werden

Marvin Fuhrmann 1

Nintendo hat einen neuen Support-Artikel veröffentlicht, der die Anfälligkeit der Nintendo-Switch-Controller behandelt. Demnach könnten die Joy-Cons bereits durch einfache Haushaltsgeräte gestört werden. Was Abhilfe verschaffen könnte, verrät der Hersteller zum Glück gleich mit.

Nintendo Switch Werbung Mario Kart 8 Deluxe.

Schon vor dem Release der Nintendo Switch klagten erste Tester und Gaming-Persönlichkeiten darüber, dass die Joy-Cons der Konsole hin und wieder nicht reagieren. Sie verlieren dann kurz die Verbindung zur Konsole. Nintendo hat sich mittlerweile zu dem Thema geäußert und einen Hilfsartikel veröffentlicht, der das Problem hoffentlich bei den meisten Usern lösen kann. Demnach kann es bereits durch einfache Haushaltsgeräte zu einer Störung der Verbindung kommen.

Lange Schlangen vor den Läden beim Release

Ein prominentes Beispiel ist hier die Mikrowelle. Steht eines der Geräte in der Nähe der Nintendo Switch und wird eingeschaltet, wird die 2,4-Ghz-Übertragung der Controller eingeschränkt. Dies ist bereits in Vergangenheit mit Internet-Routern oder anderen Geräten geschehen, die in dieser Frequenz funken. Doch auch andere Geräte können die Verbindung unterbrechen.

Lohnt sich der Kauf der Nintendo Switch?

So schreibt Nintendo, dass auch Aquarien die Joy-Cons stören könnten. Das Wasser sorge dafür, dass die Signale geblockt werden. Wer also ein Wasserbecken in der Nähe oder den Blick auf die Nintendo Switch anderweitig verbaut hat, sollte über eine Neupositionierung der Konsole nachdenken. Die Seite DigitalFoundry stellte zudem in einem Test fest, dass der linke Joy Con deutlich weniger Funkkraft mit sich bringt. Woran dies genau liegt, ist aber nicht bekannt. (Quelle: Nintendo)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung