Nintendo Switch: Kunden nehmen lange Warteschlangen für Konsole in Kauf

Marvin Fuhrmann 3

Auch einige Monate nach dem Release der Nintendo Switch ist es noch schwierig, die Finger an eine der neuen Konsolen zu bekommen. Kein Wunder also, dass einige potenzielle Kunden dafür dann ewig lange Warteschlangen in Kauf nehmen, um die Hardware zu ergattern.

Splatoon 2: Singleplayer-Trailer.

Nintendo hat mit der Switch eine Konsole geschaffen, die innerhalb kürzester Zeit vergriffen war. Und auch jetzt, einige Monate nach dem Release der Konsole, ist es schwer, an eine Nintendo Switch zu gelangen. In Japan tauchen immer wieder einige Geräte auf, was dann zu einem enormen Andrang führt. So ist es auch kürzlich in einem Laden namens „Bic Camera“ in Tokyo geschehen.

Der Händler hatte gerade einmal 37 Nintendo-Switch-Konsolen im Sortiment. Davon waren zehn in der Farbe Grau, während der Rest aus neonfarbenen Konsolen bestand. Allein diese wenigen Geräte haben für einen enormen Andrang gesorgt, wie auf den Bildern einiger Twitter-User zu sehen ist. Und dies ist nicht das erste Mal, dass dies passiert. In den vergangenen Monaten gab es immer wieder einige Geschäfte, die die Nintendo Switch für kurze Zeit auf Lager hatten.

Voice-Chat der Switch wird kritisiert

Doch woran liegt es, dass es die Nintendo Switch kaum zu finden gibt? Aktuell wird von einigen Insidern spekuliert, dass die nötigen Komponenten für die Konsole fehlen. Dies sei aber kein Problem, was nur Nintendo allein beträfe. Auch andere Hersteller kämpfen mit Ressourcenknappheit. Angeblich soll der Smartphone-Hersteller Apple einen Großteil der nötigen Teile aufgekauft haben. Vermutlich, um die Produktion der neuen Handy-Reihe zu steigern. Wann es wieder Nintendo Switch in Hülle und Fülle geben wird, bleibt also weiterhin unklar.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung