Nintendo Switch: Lange Schlangen vor den Geschäften Japans

Marcel-André Wuttig 1

Es ist der 03. März 2017 - der Tag, an dem Nintendo Switch weltweit erscheint. Obwohl wir in einem digitalen Zeitalter leben, sind die Menschen in Japan tatsächlich auf die Straßen gegangen und warteten in langen Schlangen vor den Geschäften, um noch ein Exemplar der neuen Hybrid-Konsole zu bekommen.

Nintendo Switch - Alles zur Konsole.

Schlangen vor den Geschäften gehören eigentlich schon lange nicht mehr zum Launch von Gaming-Hardware oder -Software dazu. Heutzutage ist eben doch so einiges anders und so bestellen sich viele Spieler ihre Ware im Internet vor, weswegen Nintendo Switch in vielen Läden schon im Voraus ausverkauft war. Nicht so in Japan, wo es trotz der Möglichkeit, sich die neue Nintendo-Konsole online zu bestellen, zu extremen Schlangen vor vielen Geschäften kam. Kotaku hat fleißig Twitter-Bilder gesammelt, die einen Eindruck vom Kaufrausch der Tokioter gibt.

Nintendo Switch: Spielstände nicht übertragbar

Interessant ist es, dass diese langen Schlangen vor allem in urbanen Gegenden wie Tokio zu sehen waren. In ländlichen Regionen gab es nämlich so gut wie keinen Ansturm auf die Geschäfte. Ob das heißt, dass Nintendo Switch in Städten beliebter ist oder ob Spieler in ländlichen Gegenden eher zum Online-Kauf tendieren, bleibt offen.

Hier kannst Du Nintendo Switch bestellen *

Auch ist es noch offen, ob dieser Ansturm auf Tokios Geschäfte ein Indikator für die Verkaufszahlen der neuen Nintendo-Konsole sein kann, da dies für gewöhnlich nicht mehr der Fall ist. Nintendo Switch ist seit heute auch in Deutschland erhältlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung