Nintendo Switch: Produktion der Konsole soll verdoppelt werden

Marvin Fuhrmann

Die Nintendo Switch ist in aller Munde. Und gerade deswegen ist die neue Konsole an allen Ecken und Enden ausverkauft. Doch dies soll sich bald ändern, wenn man einigen Gerüchten Glauben schenkt. Denn Nintendo selbst will die geplante Menge der Konsole drastisch anheben.

Nintendo Switch im Rückblick.

Wer sich aktuell eine Nintendo Switch kaufen möchte, schaut ziemlich in die Röhre. Denn die neue Konsole des japanischen Herstellers ist chronisch vergriffen und auf unbestimmte Zeit aus den Regalen der Händler verschwunden. Niemand weiß genau, wann es Nachschub zur Nintendo Switch geben soll. Doch nun gibt es erste Gerüchte, die denjenigen Hoffnung machen, die sich eine der Konsolen sichern wollen.

Emulator der Switch stammt von Betrügern*

Laut „The Wall Street Journal“ war Nintendo ursprünglicher Plan die Produktion von acht Millionen Nintendo-Switch-Konsolen, beginnend mit dem bevorstehenden Fiskaljahr. Doch dieser Plan hat sich nun geändert, wenn man einigen Insidern glauben darf. Denn Nintendo soll die Anzahl der Konsolen auf 16 Millionen verdoppelt haben, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Die Switch verkauft sich besser als die Wii U*

Das Fiskaljahr startet am 1. April 2017. Danach könntest Du also wieder Glück haben und die ein oder andere Nintendo Switch in den Regalen sehen. Einige Analysten vermuten, dass die neue Hardware bereits mehr als 1,5 Millionen Mal in den ersten Wochen nach Release verkauft wurde. Damit hätte die Nintendo Switch einen guten Start hingelegt. Um die Wii U, den direkten Vorgänger, zu schlagen, muss sie insgesamt mehr als 14 Millionen Einheiten an die Kunden bringen. (Quelle: Gematsu)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung