Nintendo Switch: So schön sehen die Joy-Cons als Plüsch-Hündchen aus

Marco Schabel

Nachdem Nintendo in der vergangenen Woche die Nintendo Switch vorstellte, gab es sofort kreative Fans, die im Controller des Systems einen Hund erkannt hatten. Diese Vision wurde jetzt in Plüsch umgesetzt.

Nintendo Switch - Ankündigungsvideo.

In den vergangenen Wochen war es so, dass nahezu jede Ankündigung Nintendos und anderer Unternehmen postwendend möglichst skurril und witzig von den Fans aufgegriffen wurde. Seien es die unterschiedlichsten neuen Pokémon, die Ankündigung der Ankündigung der Nintendo Switch oder das erste Teaser-Bild zu Red Dead Redemption 2. All diese Motive lieferten zahlreiche Fan-Kreationen, was auch für die tatsächliche Nintendo Switch-Vorstellung gilt. Die, beziehungsweise die Joy-Cons, die auf eine Art Controller-Basis gesteckt sind, wurden im Rahmen der lustigen Reaktionen unter anderem hit einem süßen Hündchen mit deplatzierten Augen verglichen. Twitter- und Flickr-Nutzerin Anna the Red hat diese Idee zum Leben erweckt.

Nintendo Switch: Neue Details zum Dock, kein Touchscreen verbaut? *

Die talentierte junge Frau hat sich offenbar gefragt, wie ein solches Joy-Con-Hündchen in der Realität aussehen könnte. Das Ergebnis ist ein innerhalb einer Nacht selbst genähtes Stofftierchen im Design eines grau-schwarzen Hündchens, das im Verkauf sicher weggehen würde, wie warme Semmeln. Das Plüsche-Hündchen bietet süße Schlabberohren, eine herausgestreckte Zunge, deplatzierte Augen, die die Analog-Sticks repräsentieren und selbst ein kleiner Darmausgang ist hineingenäht. Das einzige Problem: Wie sollst Du jetzt noch die Nintendo Switch ansehen, ohne an dieses süße Hündchen zu denken? Aber vielleicht denkt Nintendo ja bereits über ein spezielles Design nach, das dann mit einem neuen Nintendogs verkauft werden könnte.

Erscheinen soll die Nintendo Switch dann im März 2017 zu einem noch unbekannten Preis mit, wie spätestens seit Montag bekannt ist, unbekannten Spielen. Weitere Informationen sollen im kommenden Jahr folgen.

Quelle: Anna the Red

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung