Nintendo verwirrt das Internet mit seiner nächsten Nintendo Direct

Marcel-André Wuttig

Findet sie heute statt oder nicht? Es gibt immer weitere Hinweise darauf, dass heute eine Nintendo Direct-Pressekonferenz stattfinden könnte. Nintendo äußert sich zu den Gerüchten mit einem Tweet und sorgte damit nur für noch mehr Verwirrung.

Man sollte meinen, dass es gar nicht so kompliziert ist, eine Pressekonferenz anzukündigen. Aber Nintendo scheint ganz geheimnisvolle Pläne für die erste Nintendo Direct im Jahr 2018 zu haben. Oder das Internet dreht gerade einfach grundlos durch. So häufen sich seit einigen Tagen Gerüchte, dass schon heute die Videokonferenz des japanischen Herstellers stattfinden soll. Das wäre tatsächlich überraschend, da das Unternehmen für gewöhnlich zwei Tage im voraus ankündigt, dass es eine Nintendo Direct geben wird.

Das gab es in der letzten Nintendo Direct alles zu sehen: 

Nintendo Switch - Nintendo Direct 4.12.2017.

Doch dieses Mal könnte alles anders sein. So berichtet Gamezone, dass Nintendo Russland erst vor einigen Tagen indirekt die Gerüchte bestätigt habe, dass die Videokonferenz heute stattfindet. So habe der offizielle Twitter-Account geschrieben, dass Fans schon bald mit Neuigkeiten rechnen sollten.

GameStop sorgte gestern dann für weitere Verwirrung. So tweetete der amerikanische Account, dass die Nintendo Direct schon in 45 Minuten stattfinden würde. Der Tweet wurde jedoch sofort wieder gelöscht. Es wird spekuliert, dass er eigentlich für heute geplant war.

Nintendo scheint mit der ganzen Verwirrung jedenfalls seinen ganz eigenen Spaß zu haben. Denn statt die Situation zu klären, veröffentlichte der amerikanische Twitter-Account das kommentarlose Bild eines brennenden Chibi-Robos. Die Nachricht wurde von den offiziellen Accounts von Mega Man, Sonic, Doom, Assassin’s Creed, Resident Evil und Obsidian Entertainment kommentiert.

Auch ein Tweet vom 05. Januar stiftete schon einige Verwirrung bei Fans:

So fantastisch lief das letzte Jahr für Nintendo: 

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Nintendo macht unzählige Fehler und räumt 2017 trotzdem ab.

Was soll das alles bedeuten? Es gab noch nie eine Nintendo Direct ohne Vorankündigung. Es ist völlig unklar, warum das Unternehmen dies auf einmal ändern sollte. Eines steht aber fest: Die gelöschten Tweets, Gerüchte und skurrilen Tweets von Nintendo haben bei Fans für so große Aufregung gesorgt wie selten zuvor. Auf dem größten Gaming-Forum Resetera gibt es eine Diskussion über eine potenzielle Nintendo Direct im Januar mit mittlerweile über 635 Seiten.

Was glaubst du: Wird es heute Abend eine Pressekonferenz des japanischen Unternehmens geben oder nicht?

Weitere Themen

* gesponsorter Link