Die Stückzahlen der Nintendo Switch reichen bisher nicht aus, um den großen Bedarf abzudecken. Deshalb konnten viele Interessenten das Gaming-System bislang nicht kaufen. In Japan wurde nun aber der Gipfel der Absurdität erreicht.

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch
Nintendo Switch – Erster Werbespot

Du dachtest es wäre schwierig im europäischen Raum eine Nintendo Switch zu ergattern? Sei froh, dass du nicht in Asien lebst, denn die Japaner haben mal wieder alle Grenzen gesprengt. Momentan gibt es bei Weitem nicht genug Switch-Konsolen, um den riesigen Bedarf abzudecken. Nintendoeverything.com berichtet, dass in den letzten Tagen schätzungsweise 5000-10.000 Menschen vor dem Elektronikanbieter Akihabara Yodobashi in Tokio Schlange standen, um sich bei einer Art Lotterie anzumelden, wo das Kaufrecht für die 250 vorhandenen Konsolen verlost wurde.

Warum Nintendo weiterhin auf mobile Konsolen setzt

Diese Bilder stammen von japanischen Twitter-Nutzern, die Fotos von den Geschehnissen gemacht haben:

Ob es dem Hersteller gelingt, in den nächsten Monaten mehr Switch-Konsolen zu produzieren, die den gigantischen Bedarf ansatzweise decken können, bleibt offen. Für japanische Nintendo-Fans könnte diese Woche sogar noch anstrengender werden, denn Splatoon 2 erscheint am 21. Juli und im Land der aufgehenden Sonne wird von einem großen Erfolg des Third-Person-Shooters ausgegangen.

Würdest du dich bei so einer langen Schlange jemals anstellen?

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?