Das Erfolgsrezept der Nintendo Switch ist, dass sie schon zum Launch veraltet war

Marcel-André Wuttig 1

Erinnerst du dich noch an das erste Mal, als du eine Spekulation zur PS5 gelesen hast? Das liegt garantiert eine ganze Weile zurück. Neue Technik hat kein langes Haltbarkeitsdatum mehr. Was ist aber, wenn eine Konsole schon zum Launch alt ist? 

Die PlayStation 4 erschien in Europa im November 2013. Eine kurze Recherche auf GIGA GAMES ergab, dass wir bereits im Dezember 2014 zum ersten Mal über die PS5 spekuliert haben – gerade einmal ein Jahr nach dem Release der PS4.

Wir konsumieren Technik heutzutage genauso wie wir im Internet surfen – schnell, kurzweilig, geradezu hyperaktiv. Informationen muss es immer sofort geben, nichts darf zu lange dauern. Memes von letzter Woche sind alt und will keiner mehr sehen. Aufgrund dieser Mentalität muss es gefühlt jedes Jahr ein neues iPhone geben. Und wenn eine PlayStation 4 erscheint, dann wird schon beim Kauf der Konsole mit dem Kassierer über den Nachfolger spekuliert.

Diese Grafik-Demo ist nur 4 Kilobyte groß und sieht super aus.

Die Gier nach neuer Technik ist mittlerweile so groß, dass Sony und Microsoft nicht einmal auf einen neuen Konsolenzyklus warteten, um neue Hardware zu veröffentlichen. Beide Konsolenhersteller bauen auf den Drang der Verbraucher, immer die neueste Technik besitzen zu müssen. Warum soll ich mich mit HD begnügen, wenn ich das ganze in 4K haben kann?! Entgegen des Trends scheint das aber ganz vielen Menschen zu reichen, wie die Nintendo Switch beweist.

Das Erfolgsrezept der Switch

Die Konsole bricht einen Verkaufsrekord nach dem nächsten, und das obwohl sie ihrer Konkurrenz technisch deutlich unterlegen ist. Oder ist sie vielleicht so erfolgreich, weil sie ihrer Konkurrenz technisch unterlegen ist?

Denn eine Konsole, die schon zum Launch „veraltet“ ist, kann nicht ablaufen. Warum soll ich über den nächsten Schritt philosophieren, wenn der aktuelle Schritt schon keine Grenzen sprengt? Diese Haltung gegenüber der Switch spiegelt sich auch in der Berichterstattung wider: Es gibt eigentlich (noch) keine Spekulationen zu einem potenziellen Nachfolger. Ganz im Gegenteil fühlt sich die Konsole noch immer neu an.

Nintendo kämpft ja schon eine Weile nicht mehr an der Technik-Front mit. Die letzte Konsole, die technisch einigermaßen mithalten konnte, war der Game Cube. Wii und Wii U waren beide der Konkurrenz unterlegen. Gerade bei der Wii konnte das innovative Konzept viele Menschen begeistern. Und den Otto Normalverbraucher störte die veraltete Hardware damals nicht. Nur Gamer zeigten sich davon enttäuscht. Schwammige Texturen und eine fehlende HD-Unterstützung waren nicht nur unzeitgemäß, sondern auch hässlich.

Auch unsere Bilderstrecke beweist, dass die leistungsstärkste Konsole nicht immer die erfolgreichste war. 

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Diese Plattformen haben den Konsolenkrieg gewonnen.

Was hat sich geändert?

Und genau dieses Problem gibt es bei der Nintendo Switch nicht mehr. Selten begegne ich enttäuschten Stimmen im Internet, dass die Switch so leistungsschwach sei. Was hat sich geändert?

Die technischen Möglichkeiten sind seit 2006 so weit vorangeschritten, dass der Unterschied zwischen leistungsschwacher und -starker Hardware nicht mehr so gravierend ist wie zu Zeiten der Wii. Breath of the Wild ist ein gutes Beispiel hierfür: Das Spiel ist Horizon: Zero Dawn technisch unterlegen, aber es ist deswegen nicht weniger hübsch. Schwächere Hardware sieht nicht mehr „billig“ aus.

Diese Spiele haben die Konsolen ihrer Zeit übrigens an ihre Grenzen gebracht. 

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Diese 9 Games haben die Konsolen ihrer Zeit an die Grenzen gebracht.

Hinzu kommt, dass wir dank vieler erfolgreicher Indie-Spiele in den letzten Jahren wieder an stilisierte Grafik gewöhnt sind. Wir wissen, dass gute Spiele nicht immer die beste Technik haben müssen.

Im Gegenzug werden grafische Fortschritte immer weniger erkenntlich. Für viele ist der Schritt zum 4K-Gaming eher unnötig, da der Unterschied doch kaum zu erkennen ist. Wieso in 4K-Technologie investieren, wenn ein Spiel wie Breath of the Wild doch trotz geringerer Leistung nicht weniger Spaß macht oder weniger gut aussieht?

Ob auch Sony und Microsoft in Zukunft weniger auf Technik und mehr auf einzigartige Konzepte setzen werden, bleibt abzuwarten. Was ziemlich sicher scheint, ist, dass uns Nintendo mit seinem grafisch „veralteten“ Handheld-Hybriden noch über Jahre hinweg unterhalten wird.

Nintendo Switch: Welcher ist dein Must-Have-Titel?

Ob du nun unterwegs, zu Hause auf der Couch, allein oder gegen andere Spieler zockst, die Switch ist genau die richtige Konsole dafür. Und bis Ende des Jahres bekommt die Switch auch noch zahlreiche Games. Sag' uns, welcher ist dein Must-Have-Titel für Nintendo Switch?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link