Nintendo Switch: Akku tauschen und so die Spieldauer verlängern

Christoph Hagen 2

Die Akkulaufzeit der Nintendo Switch ist noch recht ausbaufähig. Wollt ihr eine Weile mit eurem Mix aus Konsole und Handheld zocken, dann wird schnell ein Ladegerät benötigt. Da stellt sich rasch die Frage, ob sich der Akku austauschen lässt oder es andere Wege gibt, die Laufzeit der Nintendo Switch zu verlängern?

Die Nintendo Switch hat einiges zu bieten, doch der integrierte Akku mit einer Kapazität von 4310 mAh versorgt euch leider nur mit einer geringen Spieldauer. Dazu kommen die Joy-Con-Controller mit eigenen Akkus und 525 mAh. Die Joy-Con verfügen sogar über eine eigene Aufladestation, mit der ihr sie bequem aufladen könnt. Lest auch unseren Artikel zur Hardware der Nintendo Switch, für weitere Details. Doch es bleibt die Frage:  Kann man die Akkus der Nintendo Switch austauschen?

Nintendo Switch - Alles zur Konsole.

 Nintendo Switch: Akku austauschen - möglich oder nicht?

Leider gibt es bisher noch kein grünes Licht für den selbstständigen Austausch des Akkus. Offiziell dürft ihr den Akku nicht austauschen. Versucht ihr es dennoch, erlischt eure Garantie. Die Akkus der Nintendo Switch und ihrer Joy-Con-Controller sind fest eingebaut und ihr müsstet selbst herumschrauben, um etwas zu wechseln. Solltet ihr bereits Erfahrung mit dem Austausch von Konsolen-Hardware haben, ist es vielleicht möglich, selbst einen anderen Akku einzubauen. Dabei müsst ihr jedoch immer daran denken, dass somit euer Garantieanspruch verfällt, falls etwas schiefgehen sollte.

Mit der Zeit werden sich Lösungen finden, wie man die Akkus der Nintendo Switch austauschen kann. Spätestens, wenn mehr und mehr Spieler aus der Garantiezeit heraus sind. Dies soll jedoch nicht bedeuten, dass ihr sofort drauf losschrauben solltet, denn das Risiko, die Konsole zu beschädigen ist stets da. Nintendo bietet einen eigenen Service an, bei welchem der Akku der Switch ausgetauscht wird. Dies kostet jedoch nicht wenig und ihr müsst recht tief in eure Taschen greifen. Eine mögliche Alternative stellen findige „Dritte“ dar. Diese können für weniger Geld einen Austausch der Nintendo-Switch-Akkus anbieten.

Bilderstrecke starten
46 Bilder
Diese kostenlosen Spiele bekommst du zu Nintendo Switch Online dazu.

Alternativen zum Akku-Tausch

Ihr müsst den Akku der Nintendo Switch nicht direkt austauschen, es sei denn, er ist defekt. Die Batterie innerhalb der Konsole kann mit einem „alten Hausrezept“ wieder aufgeladen werden. Besorgt euch eine Powerbank. Mit dieser könnt ihr den Akku wieder vollständig laden, damit Verschleißerscheinungen gemildert werden. Mittlerweile gibt es Anbieter, welche euch versichern, dass ihr den Akku eurer Nintendo Switch laden könnt. Beachtet bei der Auswahl der Powerbank, dass ein USB-Anschluss Typ-C vorhanden ist und eine hohe Anzahl an mAh gegeben ist. Wir stellen euch an dieser Stelle ein paar Beispiele vor:

Mit diesen Angeboten, könnt ihr euch die passende Powerbank wählen, da diese zur Zeit die besten Lösungen für das Akku-Problem der Nintendo Switch sind. Leider ist es üblich, dass Akkus von Handhelds nicht einfach ausgetauscht werden können. Deshalb bleibt uns einzig die Hoffnung, dass es in Zukunft bessere und einfachere Lösungen geben wird.

Nintendo Switch: Welcher ist dein Must-Have-Titel?

Ob du nun unterwegs, zu Hause auf der Couch, allein oder gegen andere Spieler zockst, die Switch ist genau die richtige Konsole dafür. Und bis Ende des Jahres bekommt die Switch auch noch zahlreiche Games. Sag' uns, welcher ist dein Must-Have-Titel für Nintendo Switch?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Fortnite: Geheimer Stern in Woche 7 – Fundort (Season 9)

    Fortnite: Geheimer Stern in Woche 7 – Fundort (Season 9)

    Sofern ihr alle Herausforderungen von Woche 7 in Season 9 von Fortnite Battle Royale abgeschlossen habt, dürft ihr euch über Ladebildschirm 7 freuen, der euch erneut einen Hinweis auf einen versteckten Battle-Stern gibt. Wir verraten euch den genauen Fundort, falls ihr ratlos seid.
    Christopher Bahner
  • PS Plus: Monster Hunter World Iceborn ab Freitag kostenlos in der Beta

    PS Plus: Monster Hunter World Iceborn ab Freitag kostenlos in der Beta

    Es gibt gute und schlechte Dinge auf der Welt. Riesigen Dino-Monster-Viechern in einer Eiswüste die Stirn zu bieten und dann auch noch (vielleicht) zu gewinnen, gehört zu den guten Dingen. Ganz besonders, wenn das ganze Erlebnis für eine gewisse Zeit kostenlos in der Beta angeboten wird.
    Marina Hänsel
* Werbung