Nintendo Switch: Gamecube-Controller nutzen – das müsst ihr beachten

Thomas Kolkmann 1

Auch wenn zwischen dem Erscheinen der Nintendo Switch und dem GameCube 16 Jahre und die gesamte Wii- und Wii-U-Ära liegen, hat der GameCube-Controller nach wie vor seine Nische. Und so kann man den GameCube-Controller mit der richtigen Hardware auch an der Switch nutzen.

Nintendo Switch: Gamecube-Controller nutzen – das müsst ihr beachten
Bildquelle: Nintendo, Collage: GIGA.

2001 kam der Nintendo GameCube als Nachfolger zum N64 auf den Markt, und zählt mittlerweile auch schon zu den Retro-Konsolen. Der eigentlich recht eigenwillige Controller hat die Zeit jedoch überstanden. Bei Retro-Freunden und Smash-Bros-Spielern positioniert sich der GameCube-Controller häufig noch unter den Favoriten.

Die abwärtskompatible Wii besaß ebenfalls Controller-Ports für vier GameCube-Controller. Bei der Wii U waren die Anschlüsse dann nicht mehr vorhanden. Als Ende 2014 aber das neue „Super Smash Bros.“ erschien, brachte Nintendo zeitgleich auch einen USB-Adapter heraus, der es erlaubte, die GameCube-Controller für das Spiel zu verwenden.

Zu den Nintendo-Switch-Angeboten | Amazon *

Nintendo Switch: GameCube-Controller benutzen

Mit dem besagten (oder ähnlichen Geräten von Drittanbietern) ist es nun schon längere Zeit möglich, die GameCube-Controller an der Switch zu nutzen. Während man an der Wii U ausschließlich „Super Smash Bros. for Wii U“ mit dem Adapter spielen durfte, geht die Switch weit großzügiger mit dem Peripherie-Gerät um. So erkennt die Switch-Konsole alle 4 Ports und die angesteckten GameCube-Controller jeweils als generischen USB-Controller.

Ihr braucht also lediglich den GameCube-Controller-Adapter und müsst diesen per USB mit der Switch-Dock verbinden. Danach könnt ihr eure GameCube-Controller im Dock-Modus für viele (aber nicht alle!) Switch-Spiele nutzen. Ein paar Einschränkungen gibt es, die wir euch im nächsten Abschnitt erläutern.

Die offiziellen GameCube-Controller-Adapter von Nintendo wurden nur in geringer Stückzahl hergestellt und sind mittlerweile für ein vielfaches des eigentlichen Verkaufspreises zu kriegen. Viele Drittanbieter sind hier eingesprungen, und haben eigene Controller-Adapter produziert, von denen die meisten auch aktuell an der Switch funktionieren.

Wenn ihr jedoch lieber auf Nummer sicher gehen wollt, könnt ihr auch noch auf den Release von am 07. Dezember 2018 warten. Pünktlich zum neuen Smash-Bros. wird Nintendo nämlich einen neuen GameCube-Controller-Adapter herausbringen. So können die Smash-Profis und diejenigen, die sich Smash Bros. weiterhin mit keinem anderen Controller vorstellen können, auch den Switch-Ableger mit dem GameCube-Controller spielen. Der neue Adapter für die Switch soll dabei mit dem alten für die Wii U baugleich sein.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Das waren die Launch-Games für den GameCube.

GameCube-Controller an Switch – das müsst ihr beachten

Zwar könnt ihr die GameCube-Controller per USB-Adapter problemlos mit der Switch im Dock-Modus benutzen, jedoch hat der GameCube-Controller ein paar Tasten und Funktionen weniger, als der Switch-Pro-Controller oder die Joy-Cons. So lässt sich beispielsweise „Mario Kart 8 Deluxe“ und „Mario Tennis Aces“ problemlos spielen. Auch „Rocket League“ funktioniert, nachdem ihr die Steuerung im Einstellungsmenü angepasst habt. Andere Spiele, wie beispielsweise „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“, funktionieren aufgrund der fehlenden Tasten jedoch nur eingeschränkt.

Folgende Funktionen fehlen dem GameCube-Controller gegenüber den Switch-Controllern:

  • Fehlende Schultertaste: Der GameCube-Controller besitzt nur drei Schultertasten. Die Funktion der L-Taste bleibt euch mit dem GameCube-Controller somit verwehrt.
  • Keine klickbaren Analaogsticks: Häufig zum Ducken, Sprinten oder Heranzoomen genutzt. Der GameCube besitzt die sogenannten L3- und R3-Tasten nicht.
  • Keine Minus/Select-Taste: Häufig zum Aufrufen der Map oder weitere Optionen genutzt.
  • Kein Aufnahme- und Home-Button: Um zwischen den Spielen zu wechseln bzw. einfach zum Homescreen zu gelangen, benötigt ihr weiterhin einen rechten Joy-Con oder Pro-Controller.
  • Rumble-Funktion: Um die Rumble-Funktion zu nutzen, muss der graue USB-Stecker des Adapters eingesteckt sein. Dadurch, dass die Switch-Spiele auf HD-Rumble ausgelegt sind, kann die Rumble-Funktion je nach Spiel aber sehr „schwach“ am GameCube-Controller ausfallen.
  • Kein NFC: Als der GameCube erschien, lagen NFC und Amiibos noch in weiter Ferne. Der GameCube-Controller unterstützt somit logischerweise die NFC-Funktionen nicht.

Wie gut kennst Du Dich mit Retro-Videospielkonsolen aus?

Du denkst, Du bist ein großer Videospiel-Experte und spielst schon seit dem Faustkeil auf Konsolen? Du kannst noch immer alles NES-Titel im Schlaf aufzählen? Dann beweise Dein Wissen über die älteren Konsolen-Generationen in unserem ultimativen Retro-Videospiel-Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Harry Potter - Wizards Unite: Alle Meister-Anmerkungen für Tränke

    Harry Potter - Wizards Unite: Alle Meister-Anmerkungen für Tränke

    Sobald ihr Level 4 in Harry Potter: Wizards Unite erreicht habt, dürft ihr selber Tränke brauen, die euch heilen oder das Fangen von findbaren Gegenständen erleichtern. Dank der Meister-Anmerkungen könnt ihr dabei bestimmte Gesten ausführen und damit die Braudauer verkürzen. Wir zeigen euch alle Meister-Anmerkungen für jedes Rezept.
    Christopher Bahner
  • 45 Cyberpunk 2077-Details, die sich zum Release in dich hacken wollen

    45 Cyberpunk 2077-Details, die sich zum Release in dich hacken wollen

    Was für eine schöne/anstrengende/schreckliche Zeit für Cyberpunk 2077-Fans, die seit der E3 2019 geradezu mit Nachrichten zum Spiel erschlagen werden. Du liegst sicherlich schon niedergerungen am Boden, falls du aber tatsächlich aufnahmefähig bist – hier: Eine Liste mit 45 formidablen Details zu Gameplay, Story und Inhalten von Cyberpunk 2077. Kennst du sie alle?
    Marina Hänsel
* Werbung