Die Joy-Cons der Nintendo Switch besitzen keinen herkömmlichen USB-Anschluss, um den integrierten Akku wieder aufzuladen. Dafür gibt es aber für fast jeden Anwendungsfall Zubehör, sodass ihr die Nintendo-Switch-Controller jederzeit aufladen könnt. Welche Möglichkeiten es gibt, zeigen wir euch hier.

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch

Der Nintendo-Switch-Pro-Controller lässt sich ganz einfach über USB-C aufladen. Das geht entweder über die USB-Anschlüsse der Switch selbst, einem passenden USB-Netzteil oder einer Powerbank. Die Joy-Cons besitzen leider keinen USB-Anschluss, weswegen man diese nur an der Konsole selbst oder über seperat erhältliches Zubehör aufladen kann.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Für Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One und PC: Dieser Controller passt zu dir

1. Joy-Cons an der Nintendo Switch aufladen

Ohne zusätzliches Zubehör könnt ihr die Joy-Cons nur an der Nintendo Switch selbst aufladen. Das funktioniert dabei im TV- wie im Handheld-Modus. Im Handheld-Modus werden die Joy-Cons jedoch erst geladen, wenn sie einen niedrigen Akkustand erreichen und in dem Fall auch maximal nur zur Hälfte, um den Akku der Konsole selbst zu schonen.

Im TV-Modus werden Konsole und Joy-Cons gleichzeitig geladen, wenn das Dock ordnungsgemäß mit dem beiliegenden Nintendo-Switch-Netzteil angeschlossen ist. Wenn eure Joy-Cons nahezu komplett entladen sind, dauert das vollständige Aufladen im Dock etwas über 3 Stunden.

2. Switch-Controller mit Joy-Con-Aufladehalterung laden

Eine weitere Möglichkeit, um die Controller aufzuladen, bietet die seperat erhältliche Joy-Con-Aufladehalterung. Im Lieferumfang der Switch ist zwar bereits eine Joy-Con-Halterung enthalten, diese hat jedoch keine Aufladefunktion. Bei der für rund 30 Euro erhältlichen offiziellen Aufladehalterung könnt ihr die Joy-Cons über einen USB-C-Anschluss an der Aufladehalterung aufladen.

Jetzt Angebot für Joy-Con-Aufladehalterung ansehen | Amazon

3. Joy-Con mit Batteriezubehör aufladen

Eine weitere Alternative ist das offizielle Batteriezubehör für die Joy-Cons. So könnt ihr die Joy-Cons auch ohne Netzteil oder Powerbank unterwegs mithilfe von AA-Batterien oder -Akkus aufladen. Dazu bietet das Batteriezubehör gerade für große Hände einen etwas besseren Grip der kleinen Switch-Controller.

Das Batteriezubehör ist für rund 25 Euro im Zweier-Set erhältlich und wird (ähnlich wie die Handgelenkschlaufen) einfach an die Joy-Cons angesteckt. Betrieben wird jedes Batteriepack mit jeweils zwei AA-Batterien.

Jetzt Angebot für Joy-Con-Batteriezubehör ansehen | Amazon

4. Joy-Con-Ladestation von Drittherstellern

Wenn ihr besonders viele Joy-Cons herumliegen habt und immer sicher sein wollt, dass diese auch stets einsatzbereit sind, ist vielleicht eine Joy-Con-Ladestation von einem Drittanbieter die optimale Lösung für euch:

Beispielsweise die Joy-Con-Ladestation von HORI (offiziell von Nintendo lizenziert). Für rund 30 Euro erhaltet ihr eine Ladestation, mit der auch abseits der Konsole bis zu 4 Joy-Cons gleichzeitig aufladen könnt. Über eine LED-Anzeige seht ihr hier jederzeit den Ladestatus.

Hinweis: Weiteres cleveres Zubehör gesucht? In einer großen Übersicht listen wir das beste Switch-Zubehör 2020.

Jetzt Angebot für Joy-Con-Batteriezubehör ansehen | Amazon

 

Koop-Spiele für die Switch? Kein Problem! Wir haben unsere Favoriten in der Redaktion mal zusammengefasst.

Nintendo Switch: Unsere liebsten Koop-Spiele

Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen