Die Joy-Cons der Nintendo Switch besitzen keinen herkömmlichen USB-Anschluss, um den integrierten Akku wieder aufzuladen. Dafür gibt es aber für fast jeden Anwendungsfall Zubehör, sodass ihr die Nintendo-Switch-Controller jederzeit aufladen könnt. Welche Möglichkeiten es gibt, zeigen wir euch hier.

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch

Der Nintendo-Switch-Pro-Controller lässt sich ganz einfach über USB-C aufladen. Das geht entweder über die USB-Anschlüsse der Switch selbst, einem passenden USB-Netzteil oder einer Powerbank. Die Joy-Cons besitzen leider keinen USB-Anschluss, weswegen man diese nur an der Konsole selbst oder über seperat erhältliches Zubehör aufladen kann.

1. Joy-Cons an der Nintendo Switch aufladen

Ohne zusätzliches Zubehör könnt ihr die Joy-Cons nur an der Nintendo Switch selbst aufladen. Das funktioniert dabei im TV- wie im Handheld-Modus. Im Handheld-Modus werden die Joy-Cons jedoch erst geladen, wenn sie einen niedrigen Akkustand erreichen und in dem Fall auch maximal nur zur Hälfte, um den Akku der Konsole selbst zu schonen.

Im TV-Modus werden Konsole und Joy-Cons gleichzeitig geladen, wenn das Dock ordnungsgemäß mit dem beiliegenden Nintendo-Switch-Netzteil angeschlossen ist. Wenn eure Joy-Cons nahezu komplett entladen sind, dauert das vollständige Aufladen im Dock etwas über 3 Stunden.

Ohne zusätzliches Zubehör müsst ihr die Controller an die Switch anstecken, um sie zu laden // ©Nintendo

2. Switch-Controller mit Joy-Con-Aufladehalterung laden

Eine weitere Möglichkeit, um die Controller aufzuladen, bietet die seperat erhältliche Joy-Con-Aufladehalterung. Im Lieferumfang der Switch ist zwar bereits eine Joy-Con-Halterung enthalten, diese hat jedoch keine Aufladefunktion. Bei der für rund 30 Euro erhältlichen offiziellen Aufladehalterung könnt ihr die Joy-Cons über einen USB-C-Anschluss an der Aufladehalterung aufladen.

Nintendo Switch Joy-Con-Aufladehalterung
Die Aufladehalterung hat einen transparent-schwarzen Look und kommt mit passendem USB-C-Kabel // ©Nintendo

3. Joy-Con mit Batteriezubehör aufladen

Eine weitere Alternative ist das offizielle Batteriezubehör für die Joy-Cons. So könnt ihr die Joy-Cons auch ohne Netzteil oder Powerbank unterwegs mithilfe von AA-Batterien oder -Akkus aufladen. Dazu bietet das Batteriezubehör gerade für große Hände einen etwas besseren Grip der kleinen Switch-Controller.

Das Batteriezubehör ist für rund 25 Euro im Zweier-Set erhältlich und wird (ähnlich wie die Handgelenkschlaufen) einfach an die Joy-Cons angesteckt. Betrieben wird jedes Batteriepack mit jeweils zwei AA-Batterien.

Das Batteriezubehör wird einfach angesteckt und versorgt die Switch-Controller über 2 AA-Batterien // ©Nintendo

4. Joy-Con-Ladestation von Drittherstellern

Wenn ihr besonders viele Joy-Cons herumliegen habt und immer sicher sein wollt, dass diese auch stets einsatzbereit sind, ist vielleicht eine Joy-Con-Ladestation von einem Drittanbieter die optimale Lösung für euch:

Beispielsweise die Joy-Con-Ladestation von HORI (offiziell von Nintendo lizenziert). Für rund 30 Euro erhaltet ihr eine Ladestation, mit der auch abseits der Konsole bis zu 4 Joy-Cons gleichzeitig aufladen könnt. Über eine LED-Anzeige seht ihr hier jederzeit den Ladestatus.

Hinweis: Weiteres cleveres Zubehör gesucht? In einer großen Übersicht listen wir das beste Switch-Zubehör 2020.

Nintendo Switch HORI Joy-Con-Ladestation
Die Ladestation von HORI lässt euch vier Controller gleichzeitig und unabhängig von der Konsole aufladen // ©Nintendo/HORI

 

Koop-Spiele für die Switch? Kein Problem! Wir haben unsere Favoriten in der Redaktion mal zusammengefasst.

Nintendo Switch: Unsere liebsten Koop-Spiele

Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).