Wii U: Nintendo soll die Produktion noch in diesem Jahr einstellen (Update)

Marco Schabel 4

Während Nintendo hinter den Kulissen daran arbeitet, die Nintendo NX zumindest einmal vorzustellen, keimten bereits Gerüchte auf, dass die Produktion der Wii U noch in diesem Jahr beendet wird. Der Hersteller hat das inzwischen dementiert.

Wii U Gamepad Virtual Tour.

Update vom 23. März, um 10:15 Uhr

Bei der Meldung über die Einstellung der Produktion der Wii U hat es sich laut Nintendo um keine offizielle Stellungnahme gehandelt, das schreibt die Famitsu. Demnach soll die Konsole noch das nächste Geschäftsjahr und sogar darüber hinaus unterstützt werden. Das japanische Unternehmen plant demnach offenbar, die Wii U noch mindestens bis zum 31. März 2017 herzustellen und zu verkaufen. Ob das tatsächlich gelingt, hängt sicherlich auch vom Veröffentlichungstermin der neuen Plattform NX ab.

Ursprüngliche News

Nintendo hat mit der Wii U bewiesen, dass Marketing für einen extrem beliebten Hersteller von Konsolen und Videospielen auch nach 127 Jahren der Geschäftstätigkeit noch wichtig ist. Man nehme ein gutes und innovatives Produkt und füge extrem spaßige und gut bewertete Spiele hinzu. Jetzt wird diesem Produkt der falsche Name gegeben und schon ist das Debakel vorprogrammiert, denn der falsche Name kann eben auch ein gutes Produkt scheitern lassen. Das weiß mittlerweile auch Nintendo, die nach über 100 Millionen verkaufter Wii-Konsolen auf gerade einmal etwas mehr als 10 Millionen verkaufter Wii U sitzen. Größter Faktor des Misserfolgs war dabei der Name, der die Zielgruppe verwirrt hat. Das Resultat: Nach nur drei Jahren auf dem Markt soll die Wii U einen Nachfolger erhalten.

Nur fünf Prozent aller Entwickler arbeiten an Wii U-Titeln!

Und auch wenn Nintendo bereits mehrfach betonte, dass die aktuelle Konsole nicht durch die Nintendo NX verdrängt werden soll, keimen jetzt akute Gerüchte hoch, dass die Wii U doch vor dem Aus steht. So berichtet das japanische Magazin Nikkei, dass die Produktion eingestellt werden soll, noch bevor dieses Jahr sein Ende findet. Laut den Autoren soll das Unternehmen aus Kyoto keine Hinweise darauf erkennen, dass die Verkaufserwartungen der Konsole noch erfüllt werden. Bereits jetzt sollen erste Zulieferer damit aufgehört haben, ihre Komponenten für die Herstellung der Wii U zu liefern. Die Gerüchte wurden von Nintendo bislang nicht kommentiert, allerdings gibt es durchaus Argumente gegen den Produktionsstopp. Erst mit der Veröffentlichung von Splatoon und dem Super Mario Maker sah sich Nintendo sogar in Lieferschwierigkeiten. Zudem steht noch die Veröffentlichung von The Legend of Zelda an.

Ob die Wii U noch eine Zukunft hat, wird sich also zeigen. Fest steht, dass die Nintendo NX in naher Zukunft, vielleicht sogar schon im April, vorgestellt werden soll. Spätestens dann äußert sich das Unternehmen hoffentlich auch zur Zukunft der Wii U.

Sichert euch eines der vielleicht letzten Wii U-Modelle *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung