Plex-Support: Nvidia Shield TV wird zur ultimativen Medienzentrale

Rafael Thiel

Das Nvidia Shield TV erhält dieser Tage ein Softwareupdate auf Version 3.2, das die Set-Top-Box zum ultimativen Medienserver aufrüstet. Möglich macht das die hinzugekommene Unterstützung für Plex. Damit könnte das Android-TV-Gerät zur Medienzentrale für Streaming, Gaming und Verwaltung avancieren.

NVIDIA Shield Pro mit Plex-Server.

Die Schnittstellen von Plex erfreuen sich bekanntlich großer Beliebtheit und erlauben, auf simple Art und Weise einen umfangreichen Medienserver auf die Beine zu stellen. Zuvor konnten gängige Geräte mit Android TV lediglich Medien von einem Plex-Server beziehen. Mit dem aktuellen Softwareupdate für das Nvidia Shield TV kann die Set-Top-Box nunmehr auch als Plex-Medienserver fungieren und Daten für den gesamten Haushalt bereitstellen. Somit ist kein dezidierter Server, etwa ein PC, mehr erforderlich.

nvidia-shield-pro-plex-server-3

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Apple TV 4K, Nvidia Shield, Amazon Fire: Vergleich der Streaming-Geräte

Das Nvidia Shield TV gibt es in zwei Varianten mit 16 GB oder 500 GB an Datenspeicher. Allerdings ist es darüber hinaus auch möglich, den Speicherplatz mithilfe einer externen Festplatte respektive eines NAS (Network Attached Storage) beliebig zu erweitern. Der verbaute Tegra-X1-Prozessor ist zum Jonglieren mit großen Datenmengen problemlos imstande. In der Pressemitteilung betont Nvidia ferner, dass das Shield TV ohnehin ständig eingeschaltet ist und damit zum Hosten von Medien taugt. Ferner soll die Set-Top-Box dabei besonders energieeffizient arbeiten.

Auch lesenswert: Nvidia Shield Android TV im Lesertest: Set-Top-Box für alle Fälle

Nvidia Shield TV: Softwareupdate ist unterwegs

Das entsprechende Softwareupdate auf Version 3.2 für das Nvidia Shield TV soll in Kürze verteilt werden. Außerdem an Bord sind übrigens HDR-Unterstützung für ausgewählte Inhalte bei Netflix sowie Sprachsuche innerhalb des Videostreaming-Dienstes. Ebenfalls dazugekommen ist Support für Dolby Atmos. Die Set-Top-Box gibt es mit 16 GB Speicher aktuell schon ab rund 200 Euro, die Pro-Version mit 500 GB schlägt mit 299 Euro zu Buche und das Paket inklusive Bluetooth-Fernbedienung für Sprachbefehle kostet rund 350 Euro.

Quelle: Pressemitteilung

Nvidia Shield TV bei Amazon kaufen *

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung