Oculus: Die Zukunft von Virtual Reality mit Hand-Tracking

Gabriel Cacic 1

Der Hersteller der Oculus Rift hat ein Unternehmen gekauft, welches auf Computer Vision und depth-sensing Technologien für Hand-Tracking spezialisiert ist.

pebbles
Das Unternehmen Oculus VR wird wohl nächstes Jahr das VR-Headset Oculus Rift veröffentlichen. Nun wurde bekannt, dass der Hersteller das israelische Unternehmen Pebbles Interfaces gekauft hat. Diese arbeiten seit 5 Jahren an Technologien, welche benutzerdefinierte Algorithmen, Optik- und Sensorik-Systeme verwenden, um Handbewegungen zu erkennen und zu verfolgen.

„Through micro-optics and computer vision, we hope to improve the information that can be extracted from optical sensors, which will help take virtual reality to the next level. We’ve always believed visual computing will be the next major platform in our lifetime, and we’re excited to join the Oculus team to achieve that vision for the future.“

Oculus meint, dass dies die Art, wie Menschen kommunizieren, revolutionieren wird. Das Video sollte visualisieren, was Virtual Reality ermöglichen wird.

Quelle: gamespot

Alle Oculus-Rift-Versionen und -Alternativen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung