Oculus Rift: Das sind die finalen minimalen Systemanforderungen

Marco Schabel 12

Seit heute, oder mittlerweile gestern, könnt ihr ganz offiziell die Virtual Reality-Brille Oculus Rift vorbestellen. Damit ihr die 699 Euro aber nicht ganz umsonst ausgebt, solltet ihr vorher prüfen, ob euer System stark genug ist. Das geht, mit den offiziellen Systemanforderungen.

Die 5 besten Games für die Oculus Rift:

Top 5 Games für Oculus Rift.

Das Jahr 2016 soll einen Wendepunkt in der Geschichte der Videospiele darstellen, mit dem kommerziellen Launch der verschiedenen Virtual Reality-Headsets. Allen voran stehen da natürlich die PlayStation VR und noch weiter vorne die Oculus Rift, die mittlerweile zu Facebook gehört. Während wir dank vielen Developer-Kits und Messevorführungen bereits wissen, wie genau das Ganze funktioniert und wie es unsere Spielerfahrung verbessert, wissen wir leider noch nicht abschließend, was unser PC eigentlich mindestens leisten muss, um die Oculus Rift anschließen zu können. Und genau das hat sich jetzt geändert, denn Oculus VR hat zumindest die finalen minimalen Systemanforderungen veröffentlicht.

Was ist VR? Unser Einsteigerguide!

Es wäre ja auch eine Schande, wenn ihr euch als Europäer schon über den Tisch ziehen lasst und die nur dank Facebook-Subventionen so „günstige“ Oculus Rift kauft, sie dann aber gar nicht nutzen könnt. Da wären die 699 Euro plus Versand doch ein Betrag, der euch merklich fehlen würde. Das Problem ist, die Systemanforderungen unterscheiden sich zwar kaum von den empfohlenen Anforderungen des Dev-Kits, laut Nvidia benötigt VR, so wie die Oculus Rift, allerdings siebenmal so viel Leistung, wie ein normales Spiel. Die zuvor empfohlene und jetzt mindestens erforderliche Geforce GTX 970 würde also zum Beispiel kaum ausreichen, so Nvidia. Rechnet auf die minimalen Anforderungen also noch ein paar Hundert Euro drauf, und dann habt ihr die empfohlenen Anforderungen, die hoffentlich auch bald ganz offiziell veröffentlicht werden.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
E3 2017: Das sind die besten VR-Spiele der Messe in der Übersicht.

Das sind die minimalen Systemanforderungen der Oculus Rift

  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 970 oder AMD R9 290 (gleichwertig oder besser)
  • Prozessor: Intel i5-4590 (gleichwertig oder besser)
  • Arbeitsspeicher: 8GB+ RAM
  • Video Output: HDMI 1.3
  • USB-Ports: 3x USB 3.0 ports und 1x USB 2.0 port
  • Betriebssystem: Windows 7 SP1 64 bit der aktueller

Die Auslieferung der Oculus Rift startet am 28. März. Vorbestellen könnt ihr sie mit einem Klick auf den folgenden kleinen Button. Keine Angst, ihr werdet erst zahlen müssen, wenn das Gerät geliefert wird. Habt ihr als Backer mindestens 300 auf Kickstarter dazugegeben, erhaltet ihr die Consumer-Edition der Oculus Rift ohnehin gratis. Und wenn euch das auch noch zu viel ist, gibt es ja noch die Provisorien aus Pappe.

Bestellt euch die Oculus Rift vor! *

VR anspruchsvoller als Spiele Oculus Rift

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung