Oculus Rift: MMO für 1 Milliarde Spieler geplant

Annika Schumann 3

Bekanntlich wurde Oculus von Facebook für knapp 2 Milliarden US-Dollar aufgekauft. Bisher wurde nicht viel darüber bekannt gegeben, was für Pläne die beiden Unternehmen gemeinsam verfolgen. Doch nun äußerte sich CEO Brendan Iribe von Oculus über die Vorstellung, ein MMO für eine Milliarde Oculus Rift-Besitzer gleichzeitig zu erschaffen.  

Oculus Rift: MMO für 1 Milliarde Spieler geplant

Iribe ist allerdings bewusst, dass ein Milliarden-Spieler MMO ein größeres Netzwerk benötigt als die bisherigen, die momentan auf der Welt existieren. Doch das Facebook-Netzwerk wäre ein guter Platz um dieses zu starten – dies könnte auch der Grund dafür sein, dass die Firma sich für Facebook und nicht für ein traditionelles Gaming-Unternehmen als Partner entschieden hat.

Um ein solches MMO für die Spieler schmackhaft zu machen, wollen die Macher die Nutzer davon überzeugen, dass diese ein absolut reales Gespräch mit dem Gegenüber führen, obwohl dies nur digital geschieht. Dies sei der Heilige Gral, nach dem das Unternehmen strebe.

Sollte dies alles gelingen, wäre außerdem ein weiteres Projekt eventuell nicht mehr in allzu weiter Ferne. Die NASA hatte vor einiger Zeit davon geträumt ein Milliarden-Personen Holodeck zu erschaffen, welches dabei helfen soll den Kosmos nach außerirdischem Leben abzusuchen.

Iribe machte außerdem deutlich, dass Oculus sich weiterhin absolut dem Spielesektor verpflichtet fühle und sich das so schnell auch nicht ändern werde, trotz der Beteiligung von Facebook.

Quelle: TheVerge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung