OUYA Everywhere: Neue Gaming-Plattform soll OUYA-Spiele auf alle Smartphones und Tablets bringen

Kaan Gürayer 6

Gaming-Plattform statt Hardware: Nachdem die OUYA, trotz großen Hypes auf Kickstarter, nicht zum gewünschten Erfolg wurde, ändern die Macher hinter der kleinen Spielkonsole nun ihre Strategie. Mit „OUYA Everywhere“ soll es einen neuen Vertriebsweg für OUYA-Spiele geben. So sollen OUYA-Spiele offenbar auch auf anderen Smartphones und Tablets verfügbar sein. 

OUYA Everywhere: Neue Gaming-Plattform soll OUYA-Spiele auf alle Smartphones und Tablets bringen

Als Tiger gesprungen, als Bettvorleger gelandet – dabei begann die Geschichte der OUYA einst so verheißungsvoll: Man nehme das erfolgreichste mobile Betriebssystem der Welt und verwende es als Basis für eine Spielkonsole, die in Zusammenarbeit mit der Community entwickelt wird und mit einem Kampfpreis von 99 US-Dollar der Konkurrenz in Form des Gaming-Triumvirats aus Nintendo, Sony und Microsoft das Fürchten lehre. Doch ein mäßig verarbeiteter Controller, schwache Hardware, das dürftige Spiele-Angebot und Macken in der Software vermasselten der OUYA den Marktstart. Zwar wurden mit Software-Updates, ganze 10 Stück innerhalb von 11 Monaten, sowie dem mittlerweile auf 675 Spiele angewachsenen Game-Portfolio – zehnmal so viele wie zum Start –, die gröbsten Schnitzer beseitigt, der OUYA selbst hat es aber nicht mehr wirklich geholfen. Vermutlich auch deshalb wird nun über einen Strategiewechsel nachgedacht.

So schreiben die Macher hinter der OUYA etwas kryptisch in ihr Firmenblog:

„OUYA is about games and game developers, not about the way you get it.“

Frei übersetzt: Bei der OUYA geht es um Spiele und ihre Entwickler und nicht darum, wie man die Spiele bekommt. Mit einer „Handvoll Partner“ sei man gerade in Verhandlungen, wie man die OUYA als Plattform auch auf andere Geräte bringen könne. Wie genau das aussehen wird und mit welchen Partnern Gespräche stattfinden, darüber wird sich noch ausgeschwiegen. Trotz dieses neuen Ansatzes soll es aber auch weiterhin eine Stand-Alone-Konsole geben, wie die Macher versichern.

Der ohnehin nur mäßig erfolgreichen OUYA dürfte bald weitere Konkurrenz drohen: Angeblich soll Amazon an einer Spielkonsole auf Android-Basis arbeiten. Bei den Ressourcen, die Amazon zur Verfügung stehen, könnte der weltgrößte Onlinehändler mit seiner Spielkonsole deutlich mehr Erfolg als die OUYA haben.

OUYA Everywhere – hättet ihr Interesse an einer OUYA-Gaming-Plattform auf eurem Smartphone oder Tablet? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: OUYA [via Android Central]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung