Sehnsüchtig wartet gefühlt die halbe Zockergemeinschaft auf die Ankündigung der PlayStation 5. Nach einem Analysten ist das auch der nächst logische Schritt für Sony.

 

PlayStation 4 Pro

Facts 

Wie TheGuardian berichtet, gibt es mehrere Analysten, die sich mit dem Thema „Verkaufszahlen der PlayStation 4“ auseinandergesetzt haben und auf einen gemeinsamen Nenner kommen: Der Absatz sinkt. Könnte das darauf hinweisen, dass die PS5 schon im nächsten Geschäftsjahr kommt?

Toll sieht die 500 Millionen-PS4 ja aus. Aber so langsam wird es Zeit für eine neue Konsole, oder?

PlayStation 4 Pro – 500 Million Limited Edition

Sony sollte Geld für Werbung ausgeben

Damian Thong ist beispielsweise der Meinung, dass Sony eine ganze Menge mehr Promotion-Maßnahmen aufnehmen müsste, um weiterhin viele Konsolen zu verkaufen. Das kostet natürlich einiges an Geld.

Werbekosten sparen für Präsentation der PS5

Ein Analyst der Asymmetrie Advisors, Amir Anvarzadeh, geht hingegen davon aus, dass sich Sony auf einen Release der Next Gen-Konsole vorbereitet, was natürlich ebenfalls einen ganzen Haufen Geld schluckt. Doch es könnte sich in seinen Augen auszahlen und wäre der richtige Schritt.

„Es gibt noch mehr Abstriche, da wir davon ausgehen, dass die Verlangsamung des Wachstums in der Games-Sparte einen sehr wahrscheinlichen PS5-Start für das kommende Geschäftsjahr und die damit verbundenen Kosten für die Einführung einer neuen Plattform bedeuten wird.“

Würde es nach den Spielern gehen, könnte die PS5 so aussehen.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Design, Aussehen und Bilder der PlayStation 5: Fan-Designs versus Realität

Im nächsten Fiskaljahr eine Playstation 5 - das wäre doch was, oder? Verrate uns unten in den Kommentaren, ob du schon bereit für eine neue Konsole bist oder Sony sich ruhig noch ein wenig Zeit lassen kann. Ist es nötig, einen Schritt weiter zu gehen und die Hardware den hohen Anforderungen der Spieleindustrie anzupassen? Wir sind gespannt auf deine Meinung.