PlayStation 4 Pro: Leistung zum Teil schlechter als beim Standard-Modell

Marco Schabel 1

Die in dieser Woche veröffentlichte PlayStation 4 Pro verspricht eine deutlich bessere Leistung für viele Spiele – halten kann Sony dieses Versprechen aber offenbar nicht in allen Fällen.

PlayStation 4 Pro 80er Trash-Spot.

4,1 Teraflops und – zumindest wenn es nach Sony geht – das Potenzial einer Leistung, die sogar mehr als 8 Teraflops entspricht – das ist die PlayStation 4 Pro. Die bereits seit Beginn des Jahres als PlayStation Neo durch die Gerüchteküche gegeisterte verbesserte Konsole von Sony soll vor allem jenen mit einem 4K-Fernseher eine entsprechende Leistung bieten und zukünftige sowie bereits erschienene Spiele mit deutlich besserer Auflösung und Framerate abspielen. 400 Euro verlangt das Unternehmen für die Hardware, die – zumindest in vielen Fällen – gar keine nativen 4K ausgeben kann, im Gegensatz zur Xbox Scorpio, wie Microsoft verspricht. Zumindest Full-HD sollte bei 60 Frames aber kein Problem mehr sein, oder? Wie eine aktuelle Technik-Analyse von Digital Foundry zeigt, ist aber manchmal sogar das Gegenteil der Fall.

PS4 Pro: Festplatte wechseln - Anleitung und Infos

Den wie die Technik-Experten berichten, laufen viele Spiele in der eigentlich schonenderen Auflösung auf der PlayStation 4 Pro sogar schlechter, als bei gleicher Einstellung auf der Standard-PS4. Insbesondere einige Schlüsselspiele bieten demnach bei 1080p eine geringere Framerate, als wenn Du das Spiel einfach auf der normalen PlayStation 4 spielst. So läuft zum Beispiel Deus Ex Mankind Divided in den ersten Leveln mit fast konstant 10 Frames weniger. Grund dafür ist, dass die PlayStation 4 Pro unabhängig davon, ob Du das willst, zum Super Sampling der Texturen gezwungen wird, was die Leistung beeinträchtigt. Ebenfalls betroffen sind nach aktuellem Stand die Skyrim Special Edition und The Last of Us Remastered im 60 Fps-Modus. Hier wird als Grund der sogenannte Alpha Transparency Effect genannt, der Hintergrundbilder mit dem Vordergrund vermischt. 30 Frames in 4K sind allerdings kein Problem.

Die aktuellen Performance-Probleme mit der PlayStation 4 Pro bei 1080p und 60 Frames sind zwar im Moment sicher unschön, könnten aber wahrscheinlich mit hardwareseitigen Updates behoben werden. Eine Stellungnahme von Sony gibt es noch nicht.

Hier kannst Du Dir eine PS4 Pro kaufen *

Quelle: Eurogamer

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung