Noch ist über den nächsten Ableger der Call of Duty-Reihe wenig bekannt. Klar jedoch ist, dass der Shooter anstatt von Treyarch oder Infinity Ward diesmal von Sledgehammer Games entwickelt und noch 2014 auf den Markt kommen wird. Eric Hirshberg von Publisher Activision ließ nun durchblicken, dass die Next Gen-Versionen des Titels bei der Entwicklung im Fokus stehen. 

 

PlayStation 4

Facts 

Hirshberg sagte dazu:

“Sledgehammer geht das Ganze als Next-Gen-first-Entwicklung an. Natürlich musste jeder , der im Jahr des Generationenwechsels ein generationenübergreifendes Spiel entwickelte, darauf achten, dass sich die Technologie hinter den Next Gen-Plattformen während dieses Zeitraumes erst noch herauskristallisierte. Jetzt, wo die Hardware auf dem Markt ist und stabil bleibt, liegt hier unser primärer Fokus.“

Wie genau der neue Call of Duty-Teil die technischen Möglichkeiten von PlayStation 4 und Xbox One nutzen wird, steht noch nicht fest. Doch auch Spieler ohne eine Next Gen-Plattform gehen nicht leer aus. Hirshberg versprach, dass der 2014 erscheinende Call of Duty-Titel auch auf der nun alten Konsolengeneration ein großartiges Spielerlebnis bieten werde.

Quelle: IGN