DFB-Jugendchef: „Der Straßenfußball wurde von der PlayStation abgelöst“

Kamila Zych

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) steckt in der Krise. Das wird nicht zuletzt an dem schlechten Abschneiden der Nationalelf während der WM 2018 deutlich. DFB-Jugendchef Meikel Schönweitz zweifelt entsprechend an dem Nachwuchs.

In einem Interview mit dem Kicker (via SportBuzzer) stellt Schönweitz fest, dass der Jugend von heute durch die Digitalisierung „viele Alltagserfahrungen“ fehlen würden. Das erschwere die Ausbildung zum Profifußballer.

„Mir geht es um die ganz simplen Dinge im Kindes- und Jugendalter. Springen, hüpfen, klettern, spielen, ausprobieren, lernen – wer von den jugendlichen Fußballern hat das heute noch völlig unbeschwert?“, so der Trainer der deutschen U-20-Nationalmannschaft.

„Der Straßenfußball wurde von der Playstation abgelöst“, so das klare Statement des DFB-Jugendchefs. Zwar sei es in anderen Ländern ähnlich, doch herrschten dort meist andere Voraussetzungen: „Viele Talente aus den Pariser Vororten spielen, ähnlich wie Jungs in Südamerika, heute noch auf der Straße Fußball, und sie sehen in ihm oft die einzige Chance, ein besseres Leben zu führen.“

Vielleicht solltest du diese krassen Tore zur Abwechslung mal draußen auf dem Blzplatz ausprobieren?

FIFA 19: Die krassesten Tore, die wir in der Redaktion geschossen haben.

Andere Gründe für die DFB-Krise

Meikel Schönweitz sieht allerdings noch an anderen Stellen Probleme: Andere Nationen überholen uns, weil unser System in die Jahre gekommen ist […] Daher müssen wir das System wieder anpassen.“

Außerdem sei das große, einflussreiche Umfeld eines angehenden Profis nicht unbedingt von Vorteil: „Die Professionalisierung führt dazu, dass den Jungs zu viel abgenommen wird, ihnen Probleme aus dem Weg geräumt werden. Das erschwert die persönliche Entfaltung.“

Selbstverständlich darf auch der finanzielle Aspekt nicht außer Acht gelassen werden. So kritisiert Schönweitz: „Geld bestimmt oftmals Handlungen und Entscheidungen. Diese sind dann nicht immer gut für die Entwicklung der Spieler.“

Zumindest gibt es noch andere FIFA-Spieler, die schlechter sind als unsere Nationalelf.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Die schlechtesten FIFA-Stars aller Zeiten.

 

Wie bewertest du die Aussagen des DFB-Jugendchefs? Bist du auch der Meinung das digitale Medien und Plattformen wie die PlayStation dazu beitragen, dass unsere Fußballer zunehmend schlechter werden? Oder siehst du womöglich ebenfalls andere Ursachen für die Krise?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link