Das unabhängige Entwicklerstudio Hello Games werkelt derzeit am ambitionierten Indie-Spiel No Man's Sky. Dass das neue Projekt der Joe Danger-Macher nicht klein wird, war schon vorher bekannt. Nun wurde verraten, wie lange man braucht, um jeden Ort des Spiels zu entdecken.

 

PlayStation 4

Facts 

Seit der Ankündigung im Rahmen der VGX zählt „No Man's Sky“ zu den mit Spannung meisterwarteten Indie-Highlights für viele Spieler. In dem Spiel dreht sich bekannt alles darum, neue Orte zu entdecken, egal ob auf dem Land, unter Wasser oder im All. Grenzen soll es in dem Spiel nämlich fast gar keine geben.

Im Interview mit den Kollegen von IGN verriet Studio-Mitbegründer Sean Murray nun, dass man zunächst einen 32-Bit-Code verwendet hatte, um die Spielwelt von „No Man's Sky“ zu generieren. Mit diesem Code hätte der Spieler etwa fünftausend Jahre gebraucht, um alles zu entdecken. Für das Team ist dies allerdings noch nicht genug gewesen. Deshalb entschied man sich später für einen 64-Bit-Code, um eine noch größere Spielwelt zu erschaffen. Nun benötigt man etwa fünf Milliarden Jahre, wenn man sich auf jedem Planeten nur eine Sekunde lang aufhält.

„No Man's Sky“ erscheint voraussichtlich für PlayStation 4 und PC. Einen konkreten Erscheinungstermin gibt es noch nicht.

No Man's Sky Trailer

Quelle: VG247

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.