PlayStation 4: Sony hält die Konsole für die neue Heimat der Shooter-Fans

Marco Schabel 1

Es ist bekannt, dass sich Sony für die kommenden Wochen einige Exklusivdeals für Multiplattform-Spiele gesichert hat. Grund genug für die Macher der PlayStation 4, jetzt zu behaupten, dass die Konsole die neue Heimat der Shooter-Fans sein wird.

Star Wars Battlefront - Launch-Trailer.

Es hat schon etwas Ironie, wenn sich ein Konsolenhersteller anmaßt, die Heimat aller Shooter-Freunde zu bieten. Warum? Weil der echte Kern der Shooter-Fans nach wie vor den PC bevorzugt. Nur der Rechenknecht bietet (bei ausreichender Hardware-Leistung) die beste Grafik, die höchste Framerate und vor allem die Unterstützung von Maus und Tatstatur-Steuerung. Lange Jahre war es Microsoft, die so im doppelten Sinne die Heimat der Shooter-Fans für sich beanspruchten. Das galt laut Microsoft auch für die Xbox-Konsolen, die aufgrund diverser First Party-Shooter (darunter Halo und Gears of War), Exklusivdeals für Call of Duty und den nach eigenen Angaben von Konsolen-Shooter-Fans bevorzugten Controller. Jetzt ist es aber Sony, die eigenständig die PlayStation 4 mit diesem Titel versahen.

Eine gewagte Aussage, die PlayStation Group Marketing Manager Lauren Bradley da getroffen hat. Laut ihr ist die PlayStation 4 die erste Anlaufstelle für Shooter-Fans geworden, weil Star Wars Battlefront und Call of Duty Black Ops 3 mit gewissen Deals auch für die PlayStation 4 erscheinen. Gewagt ist diese Aussage, da Sony selbst nur Killzone als eigene, aktuelle Shooter-IP bietet und in nächster Zeit kein weiterer Ableger dieser oder einer anderen Marke für die PlayStation 4 erscheint. Trotz dieser Umstände gab Bradley zu verstehen, dass im Weihnachtsgeschäft viele Shooter-Fans auf die PlayStation 4 wechseln werden, immerhin gibt es die DLC zu Call of Duty Black Ops 3 schon 30 Tage im Voraus, während aber für Star Wars Battlefront keine ähnlichen Deals bekannt sind.

Hier könnt ihr Call of Duty Black Ops 3 kaufen *

Bilderstrecke starten
17 Bilder
PlayStation 4: Das sind die 16 bestbewerteten Spiele für die Konsole.

Große Erwartungen an Star Wars Battlefront auf der PlayStation 4

Weiter führt die Managerin aus, dass es in dieser Generation eine Tendenz gebe, dass das Shooter-Publikum auf die PlayStation 4 wechselt (was bei den Verkaufszahlen der Konsole keine große Überraschung ist). Dementsprechend habe der Konsolenhersteller große Erwartungen speziell an Star Wars Battlefront. Dieser Erfolg auf der PlayStation 4 soll auch über die Launch-Phase hinausgehen und bis in das kommende Jahr hineinreichen. Es soll sogar Tränen bei Sony gegeben haben, als die Mitarbeiter zum ersten Mal die TV-Werbung mit dem PlayStation 4-Branding sahen. Es passe einfach zum 20-Jährigen Jubiläum der PlayStation.

Auch wenn abzuwarten bleibt, wie groß der Erfolg ist, scheint eine Sache klar zu sein: Die PlayStation 4 befindet sich aktuell in deutlich mehr Haushalten als die Xbox One und das Casual-Publikum spielt in der Regel auf den Konsolen. Daher ist es auch wahrscheinlich, dass Call of Duty Black Ops 3 und Star Wars Battlefront die meisten Spieler auf der Sony-Konsole finden werden, sollte nicht ein Wunder geschehen. Zeigen wird sich das, wenn Call of Duty Black Ops 3 am heutigen Freitag und Star Wars Battlefront am 19. November zum Verkauf freigegeben werden.

So könnt ihr Star Wars Battlefront schon deutlich früher spielen!

Call of Duty Live Action Trailer.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung