PlayStation 4: Voraussichtlich erst im Frühsommer keine Lieferengpässe mehr

Annika Schumann

Wer eine PlayStation 4 kaufen möchte, die bereits Ende November 2013 erschien, hat immer noch Probleme und muss mit Wartezeiten rechnen, denn die Nachfrage ist viel höher als das Angebot. Andrew House gab nun bekannt, dass voraussichtlich erst alle Lieferschwierigkeiten im Frühsommer ausgemerzt sein werden.

Laut Andrew House von Sony hat das Unternehmen Probleme, der hohen Nachfrage gerecht zu werden. Besonders in den USA und Europa sei der Wunsch nach einer PlayStation 4 besonders hoch. Erst vor wenigen Tagen hatte das deutsche auf Lager, doch diese waren binnen weniger Stunden bereits vergriffen.

Zuletzt wurde gemutmaßt, dass die Lieferengpässe im April verschwunden sein könnten, doch nun ist die Rede von Frühsommer. Laut House könnte voraussichtlich erst dann ein angemessenes Verhältnis von Angebot und Nachfrage vorherrschen.

Anfang März hatte Sony bekannt gegeben, dass bereits knapp 6 Millionen PlayStation 4-Konsolen verkauft wurden.

Official Playstation 4 Perfect Day Commercial.

Quelle: WallStreetJournal

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung