PlayStation 4: VR-Headset namens Project Morpheus angekündigt

Annika Schumann 42

Shuhei Yoshida hat auf der GDC 2014 eine Ankündigung getätigt, auf die viele Spieler gewartet haben. Demnach arbeitet Sony an einem Virtual Reality System für die PlayStation 4 namens Project Morpheus.

PlayStation 4: VR-Headset namens Project Morpheus angekündigt

Laut Shuhei Yoshida ist Virtual Reality die Zukunft der Spiele, weshalb er und sein Team auf der GDC 2014 das VR-System mit dem wohlklingenden Namen Project Morpheus vorgestellt haben.
Der aktuelle Prototyp besitzt einen Bildschirm mit 1080p Auflösung und verfügt über ein 90 Grad umfassendes Blickfeld. Auch Gyroskop und andere Sensoren sind eingebaut und die PlayStation Kamera wird die Bewegungen eures Kopfes mit dem Headset einfangen. Wenn sich also euer Kopf dreht, dreht sich auch die virtuelle Spielwelt vor euren Augen in Echtzeit.
Das Headset wird Sonys neueste 3D-Audio-Technik verwenden, die stereoskopische Sounds in alle Richtungen ausgeben soll. Neben der PlayStation Camera sind auch weiterhin der DualShock 4 Controller und PlayStation Move verwendbar.

Ferner gibt Yoshida an, dass Sony an Project Morpheus seit über 3 Jahren arbeitet und nun der Prototyp fertiggestellt ist, der auch als erstes Development Kit für PlayStation 4-Entwickler dienen soll, die sich mit dem neuen Medium auseinandersetzen möchten.

Quelle: PlayStation Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung