Ein privater Verkauf der Playstation 4 nahm in den USA einen traurigen Verlauf. Aus ungeklärten Gründen endete die Übergabe der Konsole in einer Schießerei mit tödlichem Ausgang. 

 

PlayStation 4

Facts 

Im US-Bundesstaat Florida trafen sich der 25-jährige Emmanuel Johnson und ein zwei Jahre jüngerer Mann, um den Verkauf einer Playstation 4 abzuwickeln. Zunächst sollte die Übergabe vor dem Polizeihauptquartier in Orlando stattfinden, wurde dann aus unbekannten Gründen jedoch in eine andere Straße verlegt. Dort kam es plötzlich zur Schießerei zwischen den beiden. Warum ist unklar.

Dabei starb Johnson und der 23-Jährige, der bisher noch nicht identifiziert wurde, wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Dritte sollen an der Schießerei nicht beteiligt gewesen sein und die Polizei sucht momentan nach Augenzeugen, um den Tathergang zu rekonstruieren.

Quelle: OrlandoSentinel