Spieler gibt in zwei Jahren 30 PS4-Konsolen im Laden zurück

Marvin Fuhrmann

Ein sehr verzweifelter User des offiziellen Playstation-Forums hat im Laufe des letzten Jahres mehr als 30 PS4-Konsolen nach dem Kauf wieder zurück in den Laden geschafft. Und die Gründe dafür waren vielfältig. Dafür bekommt er jetzt vermehrt Aufmerksamkeit im Internet.

Video: Gute Gründe für eine PlayStation 4 im Haushalt – Die besten Spiele für die PS 4

Top 5 Spiele für die Kamera der Playstation 4.

Ward ihr schon einmal unzufrieden mit eurer Konsole? Der normale Weg wäre dann, sie einfach wieder zum Handel zu schaffen und sich eine neue PS4, Xbox One oder WiiU wieder mit nach Hause geben zu lassen. In den meisten Fällen ist das Problem dann auch gelöst. Es gibt jedoch einen „Pechvogel“, der bislang mit keiner seiner PS4-Konsolen zufrieden war.

Kauft euch hier eine (hoffentlich fehlerfreie) PS4!*

Es handelt sich dabei um den PS4-Foren-User JediRabbit. Mittlerweile hat er knapp 2000 Postings in den offiziellen Playstation-Foren veröffentlicht. Das ist aber nicht der Grund, warum er bei vielen Nutzern dort bekannt ist. Viel mehr hat er im Laufe der letzten Jahre insgesamt 30 PS4-Konsolen gekauft und sie anschließend wieder zurückgebracht, nachdem er ein Problem mit ihnen festgestellt hatte.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Die meistverkauften Konsolen aller Zeiten: Konsolen-König PS4?

Nun werdet ihr sicherlich fragen, ob es wirklich an den PS4-Konsolen liegt. Nun, das wird wohl immer die Frage bleiben. Jedoch ist es statistisch gesehen fast schon unmöglich, dass der gute Mann so viel Pech mit seinen Käufen hat. Er berichtet vor allem von sehr lauten Lüftern, die der Größe der PS4 geschuldet seien. Etwa die Hälfte all seiner Konsolen hat er deshalb zurückgebracht.

Wann beginnt die nächste Konsolengeneration?*

Auch die Controller der PS4 scheinen bei ihm in regelmäßigen Abständen den Dienst zu verweigern, indem sie sich einfach während des Spielens abschalten. Mittlerweile geben andere User JediRabbit den Rat, einmal die Elektrik seines Hauses zu prüfen. Nur so können sich einige die Probleme noch rational erklären. Andere wiederrum haben die Suche nach einer Lösung in diesem Fall schon lange aufgegeben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung