Riot (Android, iOS)

Tobias Heidemann 9

riot-game1

Das 2014er “Papers, Please“ hört auf den Namen “Riot“. Auch hier darf munter drauf los philosophiert und reflektiert werden, denn ihr erlebt die namensgebenden Unruhen aus zwei sehr unterschiedlichen Perspektiven – auf Seite der Aufständischen und auf Seite der Polizei. Simuliert werden also nicht nur die unterschiedlichen Mittel und Instrumente, mit welchen die beiden verfeindeten Gruppen in ihrem Konflikt agieren, sondern auch ihre jeweiligen Erfahrungen. So sollen die zugrunde liegenden Motivationen und die sich niederschlagenden Konsequenzen der nachgespielten Straßenkämpfe greifbarer werden. Klingt extrem verkopft, aber das habe ich auch bei “Papers, Please“ gedacht. Und da hat es dann trotzdem bestens funktioniert.

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung