PlayLink: Hidden Agenda - Heavy Rain zu Viert

Michael Sonntag

hidden-agenda-screen-04-ps4-eu-04jul17

In Hidden Agenda kannst du mit bis zu fünf Freunden einen Psycho-Thriller spielen. Die Polizei ist auf der Jagd nach dem Serienkiller „The Tapper“. Ob die Ermittler dabei Erfolg haben oder der Killer ihnen durch die Finger geht - das liegt an dir und jedem einzelnen deiner Mitspieler. Über das Handy stimmt ihr in jeder Entscheidungssituation ab, wie die Figuren sich verhalten sollen. In einer Pattsituation kann ein Spieler auf seine Verantwortung hin das Ruder übernehmen. Das Spiel stammt vom Entwickler Supermassive Games, der auch schon das Teenie-Horror-Spiel Until Dawn produziert hat.

In meinem Spieldurchlauf konnte ich die ersten beiden Level zweimal testen. Das doppelte Spielen hatte den Vorteil, dass wir damit beobachten konnten, wie unsere Entscheidungen die Situationen jeweils verändern. Während wir beim ersten Durchlauf ein reines Chaos veranstaltet haben, gingen wir beim zweiten Mal etwas behutsamer vor. In dem ersten Level übernahm ich mit meinen Mitspielern die Kontrolle über zwei Polizisten, die in das Haus des Serienkillers eindringen. Im zweiten Level spielten wir eine Anwältin im Gefängnis, die mit ihrem Klienten vor seiner Hinrichtung spricht. In beiden Durchläufen konnten wir den Serienkiller schnappen, aber nur beim zweiten Mal überlebte auch die Geisel. Was das zweite Level angeht, so konnten wir nur Einfluss darauf nehmen, ob das Gespräch mehr oder weniger handgreiflich endet.

hidden-agenda-screen-01-ps4-eu-04jul17

Grafisch konnte ich nur wenige Mängel feststellen: Die Tutorial-Stimme aus dem Off war noch unverhältnismäßig laut im Vergleich zu allen anderen Stimmen. Einmal wanderten die Ü-Punkte aus dem Hauptmenü kurz mit ins Hauptspiel. Das alles kann ich bei einer Pre-Alpha verschmerzen. Von der Story ist noch nicht viel bekannt. Das, was aber durchsickert - traumatische Kindheit, imaginäre Freunde, brutale Jugendheime - würde allein wahrscheinlich zu klischeehaft rüberkommen, wenn da nicht der Mehrspieler-Aspekt wäre. Dieser steigert die Situationsspannung extrem, wenn zum Beispiel alle Mitspieler Entscheidungsschwierigkeiten haben. Hinzu kommt ein Feature, bei dem ein Mitspieler einen Geheimauftrag erhält und für ein anderes Spielziel arbeitet. Es bleibt abzuwarten, wie viele verschiedene Szenarien gespielt werden können und ob die Ausgänge wirklich großen Einfluss auf die Hauptgeschichte haben. Ich befürchte nur jetzt schon, dass der Singleplayer, den es ebenfalls geben soll, am fehlenden Nervenkitzel leidet. Denn dann lastet der Spielspaß allein auf der Handlung, der ich aktuell noch skeptisch gegenüber bin.

Hidden Agenda erscheint am 25. Oktober 2017 exklusiv für PlayStation 4.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung