Verkaufszahlen der Playstation 4 & Xbox One: Zwei Gewinner, ein Verlierer

Robin Schweiger 43

 Die ersten Verkaufszahlen versprachen es bereits: Die nächste Konsolen-Generation war längst überfällig. Innerhalb von 24 Stunden verkauften sich Xbox One und Playstation 4 über eine Millionen Mal und brachen die Rekorde der letzten Generationen damit mühelos. Die veröffentlichten Verkaufszahlen für das Jahr 2013 lassen nun ein erstes Fazit zu.

Verkaufszahlen der Playstation 4 & Xbox One: Zwei Gewinner, ein Verlierer

Die Xbox One ging seit ihrem Release am 22. November insgesamt 3 Millionen Mal über die Ladentheke, während sich die Playstation 4 nach ihrem gestaffelten Verkaufsstart bereits 4,2 Millionen Mal verkaufte.

Nach etwas über einem Monat gibt es damit bereits einen siebenstelligen Unterschied zwischen den beiden großen Konkurrenten. Wie kommt der zustande? Und bedeutet das bereits den Sieg für Sony? Gibt es hier überhaupt einen Verlierer?

Nach den klassischen Gesichtspunkten des Konsolenkriegs hat Microsoft ganz klar ein Problem. Zu Beginn der letzten Konsolen-Generation konnte die Xbox 360 einen riesigen Vorsprung gegenüber der Playstation 3 aufbauen. Microsoft nutzte das Image des arroganten Sonys und den völlig überteuerten Startpreis der japanischen Konsole geschickt, um den ehemals übermächtigen Konkurrenten zu überraschen. Das änderte sich jedoch einige Zeit später: Nach den ersten Preissenkungen wurde Europa wieder zu einig Sony-Land, in Japan schaffte es Microsoft nie, Fuß zu fassen. Die Xbox 360 verkaufte sich dort sogar noch schlechter als die originale Xbox, heute scheint sich Microsoft aus dem Markt fast vollständig zurückgezogen zu haben.

Xbox One Invitation.
Trotz des großen Vorsprungs im stärksten Videospiel-Markt der Welt – den Vereinigten Staaten – liegen Playstation 3 und Xbox 360 nun mehr oder weniger gleichauf. Beim Start dieser Konsolen-Generation waren die Rollen vertauscht: Microsoft etablierte sich mit der ersten Ankündigung der Xbox One und den nachfolgenden Kommentaren als kundenferne, arrogante Schnösel. Sony schaffte es dagegen, sich mit klaren Worten und einer genial-simplen Marketing-Kampagne innerhalb weniger Monate in die Herzen der Hardcore-Gamer zu reden.

Angesichts dessen müssen 3 Millionen Verkäufe der Xbox One ohne Frage als großer Erfolg gesehen werden. Vor etwa sechs Monaten wirkte es noch so, als bräuchte Microsoft seine Maschine angesichts der desaströsen Reaktionen gar nicht erst veröffentlichen – nun ist es der zweit-erfolgreichste Konsolen-Start aller Zeiten.

Es läuft also sehr gut für Microsoft – doch es ginge besser. 4,2 Millionen verkaufte Playstation 4-Geräte zeigen das mehr als deutlich auf. Nicht nur das: Beide Konsolen sind noch nicht in Japan erschienen und Microsoft scheint alles getan zu haben, um die Xbox One möglichst uninteressant für dortige Gamer zu machen. Bis heute gibt es noch keinen genauen Erscheinungstermin, das Marketing-Budget für den japanischen Markt scheint auf dem Level einer einzelnen Banane zu liegen.

Währenddessen bereitet sich Sony für seinen Japan-Launch am 22. Februar vor und wird seinen Vorsprung dadurch höchstwahrscheinlich noch einmal deutlich ausbauen können. Nicht zu vernachlässigen: Die PS4 ist bereits jetzt in 48, die Xbox One in lediglich 13 Ländern erhältlich. Dabei handelt es sich jedoch in erster Linie um kleinere, europäische Länder: Die Xbox One wird aufholen können. Ob sie Sonys Vorsprung in Japan dadurch jedoch wett machen kann, ist mehr als fraglich.

Official Playstation 4 Perfect Day Commercial.
Die amerikanische Recherche-Firma IHS beziffert die Herstellungskosten der $399 teuren Playstation 4 auf $381, während die $499 teure Xbox One $471 kosten soll. Einen Profit werden sie dank Lieferkosten und Einzelhändlern bisher kaum machen.

Dem Konsolenmarkt geht es also gut – verdammt gut. Über sieben Millionen verkaufte Konsolen sind eine grandiose Nachricht für die gesamte Industrie. Microsoft darf nach dem anfänglichen Shitstorm mit seinen 3 Millionen Xbox Ones durchaus zufrieden sein, muss jedoch Wege finden, um den anhaltenden Vorteil von Sony umzukehren – worin der große Vorteil der $100 teureren Microsoft-Konsole liegen soll, ist für einen Großteil der Kundschaft noch immer nicht ersichtlich. Das japanische Unternehmen reitet derweil weiterhin auf der Welle ihres PR-Erfolgs und wird durch den Japan-Release einen neuerlichen Schub erfahren. Entschieden ist noch nichts, das hat die Playstation 3 vor einigen Jahren eindrucksvoll bewiesen, als sie ihre Aufholjagd startete.

Nach ersten Abschätzungen hat sich die Wii U nach 13 Monaten währenddessen ca. 5,2 Millionen Mal verkauft , die Verkäufe gehen nach einem lange überfälligen Weihnachtsschub wieder deutlich zurück. Sony wird die japanische Konkurrenz von Nintendo vermutlich gegen März überholt haben.

Sind diese Fakten zur PlayStation wahr oder falsch?

Kennt ihr euch mit Sony und deren Konsolen aus? Wir haben hier 10 Fakten für euch, bei denen ihr erraten müsst, ob es sich um wahre oder falsche Infos handelt. Donald Trump hat eine besondere PlayStation, die Destiny-Macher stecken hinter dem Design des PS4-Controllers? Testet euch in diesem Quiz und findet heraus, wie gut ihr die PlayStation kennt!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung