Warum das Ende der Konsolen auch ein Anfang ist

Martin Eiser 15

Glaubt man den Gerüchten, dann ist die aktuelle Generation der Konsolen nur ein Übergang. Sowohl für Sony, Microsoft und Nintendo gibt es Hinweise darauf, dass nicht nur neue Hardware in Arbeit ist, sondern diese einem ganz anderen Konzept folgt. Das ist meiner Meinung nach aber kein Grund zur Panik. Das mögliche Ende der klassischen Konsole wäre die Geburt von etwas viel Besserem.

Warum das Ende der Konsolen auch ein Anfang ist
  1. Nintendo: Wii U und NX
  2. Microsoft: Xbox One und Xbox One Scorpio
  3. Sony: PS4 und PlayStation 4K
  4. Fazit: Eine Konsolen-Generation, die nie endet

 

Es vergeht kaum eine Woche, in der es nicht neue Gerüchte gibt, an welcher neuen Hardware die drei großen Hersteller Sony, Microsoft und Nintendo gerade basteln. Eigentlich ist der Zeitpunkt viel zu früh, um bereits über Nachfolger zu sprechen. Doch für alle drei gibt es unterschiedliche Motive, um bereits an besserer Technik zu arbeiten. Die Wii U verkauft sich anhaltend schlecht, die Xbox One kann mit der PlayStation 4 kaum mithalten und die Sony-Konsole braucht für Playstation VR offenbar einen kleinen Turbo für den durchschlagenden Erfolg.

Schaut man sich die bekannten Fakten aber etwas genauer an, deuten die Gerüchte zu Nintendo NX, PlayStation Neo und Xbox Scorpio noch auf etwas ganz anderes hin. Womöglich stehen wir vor einem viel größeren Umbruch. Verschwindet der klassische Konsolenzyklus? Bleibt stattdessen jede veröffentlichte Hardware einfach über viele Jahre kompatibel zur aktuellen Software – so wie wir es auch vom Smartphone-Markt kennen? Dreht sich also in Zukunft alles mehr um die Wahl der Plattform, aber nicht mehr so sehr um die konkrete Hardware? Es wäre das Ende der Konsolen, so wie wir sie kennen.

160429_NintendoErfolg_Thumbnail_1920x1080px

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Die meistverkauften Konsolen aller Zeiten: Konsolen-König PS4?

Nintendo hatte mit der Wii U keinen Erfolg

Offiziell ist bereits, dass Nintendo im März 2017 mit einer neuen Plattform an den Start geht, die derzeit den Projektnamen NX trägt. Was genau sich dahinter verbirgt, ist hingegen noch nicht bekannt. Eigentlich wissen wir noch nicht einmal, ob es sich bei NX wirklich um eine Konsole handelt. Nintendo-Chef Tatsumi Kimishima nannte es lediglich eine neue Art des Spielens, ohne aber ins Detail zu gehen. Die Wii U wäre zum geplanten Launch von NX gerade einmal etwas mehr als vier Jahre auf dem Markt. Trotzdem ist ihr Nachfolger bereits überfällig, weil es kaum neue Spiele gibt – ein Problem, das aber im Grunde bereits kurz nach der Veröffentlichung auftrat und bis heute ohne echte Lösung blieb.

Darum war die Wii U doch ein Erfolg für Nintendo

Für die Wii U gibt es ein paar fantastische Spiele, aber inzwischen frage ich mich, was Nintendos Plan war. Es wurden nur wenige wirklich innovative Konzepte mit dem Tablet-Controller realisiert. Meist war der zweite Bildschirm nur ein nettes Gimmick und so blieb die wesentliche Funktion, dass wir einen Großteil der Spiele ohne Fernseher spielen konnten. Die Wii U selbst fühlte sich auf diese Weise mehr wie eine Wii HD an – sämtliches Zubehör funktionierte schließlich auch mit der neuen Plattform. Die schlechte Vermarktung tat ihr übriges: Im Laden standen dann Leute, die wissen wollten, wo es den Tablet-Controller für die Wii separat zu kaufen gibt. Zuhause hatten sie schließlich bereits eine ganze Kiste mit Zubehör angesammelt.

Mit NX will Nintendo nun den Neuanfang wagen. Die Gerüchte besagen, dass es eine stationäre Konsole sowie einen speziellen Controller mit Display geben soll. Später soll außerdem ein weiteres Gerät auf den Markt kommen, das wie der Controller funktioniere, aber auch unterwegs als mobile Konsole genutzt werden könne. Die neue Plattform würde demnach erstmals Konsole und Handheld miteinander verschmelzen. Vor allem für Entwickler hätte das Vorteile, die ihr Spiel nur noch für eine Plattform entwickeln müssten, aber es im Grunde für zwei veröffentlichen könnten. Die Leistungsfähigkeit der NX-Hardware soll übrigens irgendwo in der Nähe von Playstation 4 und Xbox One liegen. Über die mobile Einheit, wenn sie überhaupt existiert, gibt es noch keine Informationen.

Liegt die Wii U im sterben?

NX soll eine neue Art des Spielens werden

Abgesehen von den Gerüchten, hat Nintendo bereits bekanntgegeben, dass das Software-Angebot diesmal besser ausfallen soll. Zu den Gerüchten gehört, dass unter anderem Remakes das Lineup auffüllen sollen. Viel spannender ist aber ein Aspekt, der dabei kaum in den Fokus gerückt wurde: Nintendo hat im Frühjahr mit Miitomo das erste Spiel für iOS und Android veröffentlicht. Zusammen mit dem Partner DeNA wird an einem einheitlichen System gebaut, das im Hintergrund alle Plattformen miteinander verbindet. Schon heute ist es möglich, auf dem PC im Browser ein Spiel zu kaufen und es auf die Wii U herunterzuladen; mit der Aktivität in Miitomo können kostenlose Spiele für den 3DS verdient werden. In Zukunft verbinden wir unsere Erfahrung mit Mario und Co. also nicht mehr nur mit einer Konsole, die alle fünf Jahre auf den Markt kommt, sondern mit Nintendo selbst. Im Idealfall holen wir uns unsere Dosis dort, wo wir uns gerade befinden.

Angekündigt wurde außerdem, dass für Merchandising verstärkt auf Partnerschaften gesetzt werden soll. Demnächst erscheinen beispielsweise schicke Vans im Retro-Design. Selbst Kino und Fernsehen will der Hersteller wieder mit seinen Helden bespielen. Nintendo hat erkannt, dass man die Leute dort abholen muss, wo sie sich befinden. Denn die ganzen starken Inhalte nützen nichts, wenn sie für die Mehrheit unsichtbar bleiben.

Nintendo will, dass wir diesen Kultfilm vergessen

Natürlich wird Nintendo die eigenen Plattformen immer bevorzugen wollen. Abgesehen davon, dass der Hersteller dort die Regeln selbst aufstellen kann, lässt sich die Konsole besser auf die eigenen Bedürfnisse zuschneiden. Um aber in Zukunft relevant zu bleiben, wenn nicht nur Sony und Microsoft die Konkurrenten sind, sondern auch Apple, Google und Facebook, dann ist eine neue Strategie nötig. Dafür muss sich Nintendo aber auch auf neue Spielregeln einlassen. Wie viel von der eigenen Macht die Japaner abgegeben wollen, wird auch NX zeigen. Die Mauern etwas abzubauen, wird auch dafür sorgen, für eine viel breitere Gruppe von Menschen zugänglich zu sein. Und das sollte gerade für Nintendo sehr verlockend sein.

Nintendo NX - Gerüchte & Fakten (Stand: April 2016).

Auf der zweiten Seite geht es weiter damit, warum Microsoft aus der Xbox eine Plattform machen will.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Mario Kart Tour: Fahrer mit Schleife, Kopfbedeckung und Panzer

    Mario Kart Tour: Fahrer mit Schleife, Kopfbedeckung und Panzer

    Gleich drei verschiedene Missionen in der Tokyo-Tour von Mario Kart Tour verlangen von euch den Einsatz von drei verschiedenen Charakteren. So sollt ihr einen Fahrer mit Schleife, mit Kopfbedeckung und mit Panzer einsetzen. Wir sagen euch, welche Charaktere ihr hier verwenden könnt.
    Christopher Bahner
  • PS4, Epic und Kostenlos: Angebote der Woche – Es ist Halloween!

    PS4, Epic und Kostenlos: Angebote der Woche – Es ist Halloween!

    Was wäre, wenn ich euch sagen würde, dass ihr fast jedes Spiel aus eurer Kindheit jetzt sofort und ohne Kosten anwerfen könnt? Herzlich willkommen in den Archiven des Internets – eine der größten Spielebibliotheken für Retro-Spiele! Außerdem dabei: Gruuuuhuselige Spiele in den Halloween-Sales.
    Marina Hänsel 5
* Werbung