PS4-Festplatte wechseln: Mehr Gigabyte für die PlayStation 4

Jonas Wekenborg 1

Die PlayStation 4 hat zumindest in Deutschland den Konsolen-Krieg fester im Griff als die Xbox One. Wer sich allerdings nicht mit der ausgelieferten 500 GB-großen Festplatte in der Next Gen-Konsole zufrieden gibt, kann mit etwas Fingerspitzengefühl auch die Festplatte wechseln und gegen ein größeres Modell austauschen. Wie das funktioniert, erfahrt ihr in unserem Guide.

Im Gegensatz zur Xbox One war relativ früh klar, dass man bei Sony PlayStation 4 die Festplatte wechseln können wird. In unserer Anleitung erklären wir euch, was ihr machen müsst, um die Festplatte zu tauschen, was ihr beachten solltet und wo ihr das benötigte Update für eure Firmware herbekommt.

TECH.tipp: SSD Upgrade für die PlayStation 4 (Pro).

Anleitung: PS4-Festplatte wechseln

  1. Stellt die PS4 vor euch, mit der Front euch zugewandt
  2. Schiebt die Hochglanzverkleidung nun vorsichtig nach links zur Seite
  3. Mit einem Kreuzschraubenzieher könnt ihr nun die vorne angebrachte Schraube lösen
  4. Zieht nun das Gehäuse nach vorne raus
  5. Löst die vier schwarzen Schrauben, um die Festplatte vom Gehäuse zu trennen
  6. Setzt nun eure neue Festplatte genau so rum wieder ein, wie ihr die alte entnommen habt

Bringt im Anschluss alle Schrauben wieder an, schiebt das Gehäuse mit der neuen Festplatte an seinen Platz, bringt die letzte Schraube vorne links erneut an und verdeckt das ganze mit dem Hochglanz-Panel. Achtet darauf, dass ihr die Schrauben nicht zu fest zieht; ihr bringt hier kein Regal an der Wand an!

Firmware-Update nach dem Wechsel der Festplatte

  1. Ladet euch am PC ein spezielles Firmware-Update herunter
  2. Richtet euch nun auf einem ausreichend großen USB-Stick (ca. 1 GB) einen Ordner namens PS4 ein
  3. Darin öffnet ihr einen neuen Ordner mit Namen UPDATE
  4. Hier speichert ihr das heruntergeladene Update ab
  5. Startet ihr nun die PS4 mit der neuen Festplatte, wird die PlayStation automatisch danach verlangen, dass ihr einen USB-Stick mit Update anschließt. Folgt diesem Verlangen und folgt den Anweisungen
Bilderstrecke starten
21 Bilder
Die meistverkauften Konsolen aller Zeiten: Konsolen-König PS4?

PlayStation 4-Festplatte austauschen möglich

Sony-Präsident Shuhei Yoshida gab bereits Mitte des Jahres bekannt, dass Spieler der Next Gen PS4 in der Lage sein werden, die Festplatte gegen eine andere auszutauschen. Ging das bereits beim Vorgänger (und noch dazu verdammt leicht, wie unsere Anleitung zeigt), wird das bei der PS4 erneut möglich sein.

shuhei yoshida ps4 festplatte twitter

Und nötig noch dazu. Denn die 500 GB (5400 U/min, SATA 2) der PlayStation 4-Festplatte dürften recht schnell gefüllt sein mit Media- und Spieldaten. Wie groß einzelne PS4-Spiele sind und wieviel Platz sie demnach auf der Platte einnehmen, ist noch ungewiss.

PlayStation 4 unterstützt keine externen Festplatten

Ende Oktober gab Sony bekannt, dass die PS4 keine externen Festplatten unterstützen wird. Demnach dürfte die PS4 als Media-Server ausfallen und auch Speicherstände auf externe Medien verschieben fällt damit flach. Wollt ihr also Sicherungsdateien anlegen, müsst ihr einfach eine andere Festplatte in die PlayStation einbauen.

Die Standards dafür sind wie folgt:

  • Dicke: < 9,5 mm
  • Speicherplatz: 160 GB - 1,5 TB
  • Umdrehungen: < 7200 U/min

Sind diese Fakten zur PlayStation wahr oder falsch?

Kennt ihr euch mit Sony und deren Konsolen aus? Wir haben hier 10 Fakten für euch, bei denen ihr erraten müsst, ob es sich um wahre oder falsche Infos handelt. Donald Trump hat eine besondere PlayStation, die Destiny-Macher stecken hinter dem Design des PS4-Controllers? Testet euch in diesem Quiz und findet heraus, wie gut ihr die PlayStation kennt!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Mario Kart Tour: Mit Superhupen 3 Treffer erzielen - so gehts

    Mario Kart Tour: Mit Superhupen 3 Treffer erzielen - so gehts

    Bei den Tour-Missionen von Mario Kart Tour lautet eine Aufgabe unter anderem: Erziele 3 Treffer mit Superhupen. Klingt anstößig, aber die Mario-Kart-Veteranen unter euch wissen natürlich, dass damit ein Item gemeint ist. Wie ihr diese schwierige Mission bewältigt, erklären wir euch im Folgenden.
    Christopher Bahner
* Werbung