PS5: Analyst prognostiziert Release in 2019 und Abwärtskompatibilität

Luis Kümmeler

Michael Pachter hat seine Einschätzungen zur kommenden PlayStation 5 abgegeben. Nicht nur prognostiziert der Analyst eine Veröffentlichung im Jahr 2019, sondern auch eine vollumfängliche 4K-Fähigkeit und sogar eine Abwärtskompatiblität zur PlayStation 4 Pro – also damit auch zum Standardmodell PlayStation 4.

Playstation 4 - Trailer - The King.

Erst kürzlich hat der PlayStation-Chef Shawn Layden bestätigt, dass es eine PlayStation 5 geben wird. Die Frage ist nun, wann es so weit sein wird, und wie groß der technische Sprung von der PS4-Iteration PlayStation 4 Pro zum neuen Modell in etwa ausfallen wird. Das sind Fragen, auf die es noch keine Antworten, wohl aber einige Prognosen gibt, etwa vom Analysten Michael Pachter: „(Die PS5) wird mit Sicherheit 4K unterstützen. (…) Wird sie Spiele der PS4 Pro abspielen? Das ist die Frage. Ich denke, das wird sie. Ich denke, sie werden eine Konsole bauen, die abwärtskompatibel zur PS4 Pro ist. (…)“, so Pachter gegenüber der Seite Gaming Bolt.

PlayStation 4: Neuer Revolution Pro Controller vorgestellt*

Auch zum Veröffentlichungsdatum der PS5 hat der Analyst bereits eine Vermutung: „Meine Erwartung ist, dass sie nicht schon 2018 kommt. Eher im Jahr 2019 oder 2020, aber wahrscheinlich 2019“, so Pachter. Sony werde die 4K-fähige PS5 äußerst geschickt zu einer Zeit veröffentlichen, in der die 4K-Auflösung wesentlich weiter verbreitet sein wird – zu „50 Prozent in den USA und zu 35 Prozent im Rest der Welt“, so die Einschätzung Pachters. „Ich denke, Sony hat sich den nächsten Konsolenzyklus schon gesichert. Sie wissen bereits, was sie zu tun haben.“

Die PS4 Pro jetzt online bestellen!*

Prognosen zur PlayStation 5 und anderen Neuheiten im Gaming-Sektor sind keine Seltenheit: Erst vor wenigen Monaten hatte ein anderer Analyst etwa die Veröffentlichung einer 10 Teraflops starken PlayStation 5 für das Jahr 2018 vorhergesagt. Was genau letztendlich eintrifft, bleibt abzuwarten – nun ist im November dieses Jahres erst einmal der Konkurrent Microsoft mit seiner Xbox One X am Zug.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung