PS5: Patent weist auf personalisiertes Gameplay hin

Daniel Kirschey 2

Neue Hinweise, was die PlayStation 5 alles auf dem Kasten haben soll, sind aufgetaucht. Dabei geht es diesmal um personalisiertes Gameplay. Das hat es damit auf sich.

Die angeblich im Jahr 2020 erscheinende neue PlayStation 5 soll einiges auf dem Kasten haben. So wird schon seit einiger Zeit gemunkelt, sie sei angeblich abwärtskompatibel und das sogar bis hinunter zur allerersten PlayStation. Nicht wenige hoffen auf eine derart umfangreiche Abwärtskompatibilität. Und wie so schön gesagt wird: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nun ist ein YouTuber auf ein weiteres Patent gestoßen, das ein paar neue Funktionen der zukünftigen Sony-Konsole verraten soll.

YouTuber Skullzi TV geht in seinem Video auf das sogenannte „Personalized data driven game training system“ ein, was auf Deutsch soviel heißt, wie: „Personalisiertes Daten-getriebenes Game Training System“. Ja, gut, darunter kann man sich viel und nichts vorstellen. Was hat es also damit auf sich? Auch wenn der Name überaus kompliziert klingt, steht dahinter ein ziemlich ausgefuchstes System, das schnell erklärt ist:

Mit Hilfe der Technik, die das Patent beschreibt, will Sony personalisierte Gameplay- oder Spielabschnitte erschaffen. So soll beispielsweise die Handlung an das Erfahrungslevel des Spielers angepasst werden. Eine weitere Idee scheint personalisierte Unterstützung zu sein, bei der etwa während einer Autofahrt automatisch gebremst wird. Ein Beispiel, das wir uns vorstellen können: Du rennst dauernd an einem wichtigen Gegenstand vorbei und siehst ihn einfach nicht. Das soll dem Programm auffallen und nach einiger Zeit blendet dieses den Gegenstand auf dem Bildschirm ein, damit du ihn schlussendlich findest und das Spiel weitergehen kann.

Bevor die PS5 herauskommt, solltest du noch diese PS4-Spiele zocken.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
PlayStation 4: Das sind die 16 bestbewerteten Spiele für die Konsole

Das alles soll durch ein Deep Learning Neural Network, das von geschehenen Interaktionen lernt, möglich gemacht werden. Demnach kann es auch vorstellbar sein, dass dieses Netzwerk deinen Spielstil analysiert und dir dann andere Spiele vorschlägt, die dir entgegenkommen. Noch ist natürlich nichts offiziell und bewiesen. Das Patent, das Skullzi TV ausgegraben hat, könnte durchaus für die PS5 eine Rolle spielen. Solange wir aber noch nichts Genaues wissen, bleibt nur: Abwarten und Tee trinken.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung