Passend zum Feiertag erfüllt Sony heute ein auf der IFA gegebenes Versprechen: Der Dienst PlayStation Mobile geht an den Start und wird neben der PSVita für diverse Android-Geräte veröffentlicht. Mit PSM können Casual Games auf verschiedenen Plattformen gespielt werden.

Ich als Nicht-PlayStation-Besitzer musste zunächst einmal auseinanderklamüsern, was PlayStation Mobile genau ist - im Gegensatz zu anderen Apps von Sony wie der regulären PlayStation-App und den zahlreichen PSX-Spielekonvertierungen, die auf Xperia-Geräten über den PlayStation Store, aber auch den Play Store von Google, vertrieben werden.

Es verhält sich so: PlayStation Mobile ist ein Teil des PlayStation Stores, der früher PlayStation Suite hieß, und auf nahezu allen Sony Xperia-Geräten vorinstalliert. Um PlayStation Mobile nutzen zu können, muss man die App zunächst manuell auf seinem PlayStation-zertifizierten Gerät installieren. Hier gibt es die PSM-App zum Download (dass sie im Play Store erscheint, ist nahezu ausgeschlossen):

Download: PlayStation Mobile für Android (kostenlos)

PlayStation Mobile für Android (kostenlos) qr code

Neben diversen Xperia-Geräten wie dem Xperia PLAY, arc, S, T, V und ion, sowie den Tablets P, S und Xperia Tablet S, zu denen PlayStation Mobile jetzt schon kompatibel ist, sollen in Kürze auch HTC-Geräte der One-Serie sowie Smartphones und Tablets der Hersteller Sharp und Fujitsu zertifiziert werden und damit PlayStation Mobile-Games ausführen können. Auch ASUS und Wikipad werden für eine Zertifizierung gehandelt.

PlayStation Mobile

PlayStation Mobile auf einem Sony-Tablet

Aber was ist PlayStation Mobile überhaupt? Grob gesagt: Eine Plattform für preiswerte Indie und Casual Games (Launchtitel kosten zwischen 0,50 Euro und 13 Euro), die auf verschiedenen Geräten ausgeführt werden können - neben Android-Devices auch auf der PSVita und gerüchteweise irgendwann auch auf der PS3. Die Spiele sind an den eigenen Sony-/PSN-Account gekoppelt, man sammelt Trophys wie auf den „großen“ Konsolen, dank Cloud-Synchronisierung kann man Games auf einem Gerät anfangen und auf einem anderen weiterspielen. Sony erhofft sich dank der engen Verzahnung mit dem eigenen Spielenetzwerk nicht zuletzt einen Rückgang der Piraterie.

Zu den PlayStation Mobile-kompatiblen Spielen haben wir bislang nur Listen aus den USA, Großbritannien und Japan. Die Liste der 21 Games in Deutschland (hier werden einige davon vorgestellt) ist identisch zu den nordamerikanischen und britischen Spielen. Leider haben es die in Japan verfügbaren Titel nicht durchgehend zu uns geschafft, sodass uns das Vergnügen vorerst versagt bleibt, „Pleasant Feeling Leg Massage“ auch hierzulande zu genießen. Im Folgenden die Liste der hiesigen Titel, leider konnten wir bislang nur die US/UK-Preise ermitteln:

  • Frederic – Resurrection of Music ($3.99 / £3.19)
  • Loot The Land ($3.99 / £3.19)
  • incurvio ($7.49 / £5.89)
  • Wipe! ($1.49 / £1.19)
  • Magic Arrows ($4.99 / £3.99)
  • Everbody’s Arcade (Free trial / IAP)
  • Underline ($2.79 / £2.19)
  • Nyoqix ($5.49 / £4.49)
  • Numblast ($2.99 / £2.39)
  • Super Crate Box ($3.49 / £2.79)
  • Aqua Kitty – Milk Mine Defender ($3.49 / £2.79)
  • Flick Hockey ($2.29 / £1.79)
  • Word Blocked ($1.99 / £1.59)
  • Rebel ($1.99 / £1.59)
  • Tractor Trails ($2.29 / £2.59)
  • Hungry Giraffe ($2.99 / £2.39)
  • Beats Slider ($0.79 / £0.65)
  • Fuel Tiracas ($0.49 / £0.40)
  • Twist Pilot ($3.49 / £2.79)
  • Samurai Beatdown ($0.99 / £0.79)
  • Beats Trellis ($0.79 / £0.65)

Ersten Berichten zufolge soll das PSN derzeit down sein. Aber vielleicht habt ihr es ja doch schon geschafft, in PlayStation Mobile hineinzuschauen. Falls ja, wie sind eure Eindrücke von dem Dienst? Welche Spiele lohnen sich zu kaufen? Über Hinweise in den Kommentaren freuen wir uns.

PlayStation Mobile-App installieren, Quellen: PSNStores, PlayStation Blog DE [via Phandroid]