Seit heute findet in Köln die Messe GamesCom statt, die in diesem Jahr einen stärkeren Fokus auf Mobile Games legt. Die Games-Messe begann auch gleich mit einer kleinen Überraschung. Sony hat auf einer Pressekonferenz neue Details zum PlayStation Mobile-Dienst bekannt gegeben und dabei zusätzlich verkündet, dass sich künftig auch Android-Geräte von ASUS und Wikipad mit einer PlayStation-Zertifizierung schmücken können.

 

PlayStation

Facts 

Bisher durften sich neben der PlayStation Vita und den Sony Tablets natürlich vor allem die Sony Xperia-Smartphones über die Zertifizierung für den Playstation Mobile-Dienst freuen. Dass die eigenen Geräte von Sony in den Genuss dieser Zertifizierung kommen kann dabei aber wirklich nicht als Überraschung gewertet werden. Deutlich überraschender ist es da schon, dass nun auch die Geräte von ASUS und Wikipad künftig auf die Playstation-Titel zugreifen werden können. Damit sind neben den Smartphones der HTC One-Serie nun auch Android-Tablets für den mobilen Spieledienst zugelassen.

Ein paar neue Details über PlayStation Mobile hat Sony auf der Pressekonferenz ebenfalls bekannt gegeben – so wird es künftig zum Beispiel möglich sein, ein Spiel auf einem Gerät anzufangen und auf einem anderen Gerät genau an der Stelle, an der man aufgehört hat, weiterzuspielen. Ermöglicht wird dies über die PSN ID, über die der Spielstand in der Cloud gespeichert wird. Damit wird Sony eine Funktion umsetzen, die wir uns schon sehr lange von Google wünschen.

Zusammen mit dem Kauf des Online-Spieledienstes Gaikai wird momentan deutlich, dass Sony immer stärker versucht auf dem mobile Games-Markt Fuß zu fassen. Die ersten Cross-Platform-Spiele für PlayStation Mobile sind auch schon angekündigt - es handelt sich um Casusal Games wie Flick Hockey. Die einzige Frage, die noch offen bleibt, ist: Wann startet der PlayStation Mobile-Dienst endlich? Sobald wir hierzu Näheres erfahren lassen wir es euch natürlich umgehend wissen.

Was haltet ihr von Sonys Aktivität auf dem Mobile Markt? Freut ihr euch auf die PlayStation Mobile-Spiele? Oder seid ihr mit dem bisherigen Spieleangebot im Google Play Store vollkommen zufrieden?

Quelle: DroidGamers, [2]