Auf der E3 2015 hat Sony so einige Überraschungen aus dem Ärmel gezaubert, doch Titel für PS Vita wurden vergeblich gesucht. Nun erklärte Shuhei Yoshida, dass keine AAA-Projekte bei Sony für den Handheld in Arbeit sind.

Yoshida betonte zwar, dass die PS Vita lange nicht abgeschrieben sei, aber auf AAA-Produkte aus erster Hand von Sony solltet ihr allerdings erst einmal nicht mehr warten. Anstatt viel Zeit und Geld in zum Beispiel große Killzone-Spiele für die Vita zu stecken, ist es besser, dass sich diese Studios auf die PS4 konzentrieren, so Yoshida.

Dies solle aber keinesfalls bedeuten, dass das Handheldgerät am Ende sei - schließlich wird es weiterhin viele digitale Titel geben, die per Cross-Plattform auch mit der PS4 kompatibel sind. Außerdem arbeiten einige Third-Party-Anbieter wie Square Enix an weiteren Spielen, darunter zum Beispiel World of Final Fantasy.

Alle News zur E3 in der Übersicht

Bilderstrecke starten(72 Bilder)
E3 2015: Alle Trailer in der Übersicht!

Quelle: IGN

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Annika Schumann
Annika Schumann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?