Rayman (Playstation)

Wenn ich mal nicht mit „Super Mario World“ beschäftigt war, bin ich vermutlich gerade mit „Rayman“ auf der Playstation durch die Gegend gesprungen. Tatsächlich erschien das Jump ‚n Run auch für zahlreiche andere Konsolen, etwa den Atari Jaguar.

Obwohl „Rayman“ zum gleichen Genre wie „Super Mario“ gehörte, spielte es sich doch fundamental anders – und konnte mich vermutlich genau deswegen überzeugen. Rayman trabt gemütlich von links nach rechts und erledigt Gegner, indem er sie mit seiner Faust aus dem Bildschirm schlägt. Noch heute sieht das Spiel aufgrund seiner farbenfrohen Optik sehr gut aus, vor knapp 10 Jahren haute es mich jedoch völlig aus den Socken.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Nintendos Bestseller-Konsolen: Für die Switch gibt’s nur die Silbermedaille

Während 2D-Mario-Spiele heute kaum mehr etwas anderes sind als ideenlose Fließband-Arbeiten, legte „Rayman“ mit „Rayman Origins“ und „Rayman Legends“ ein Comeback hin, mit dem wohl niemand mehr gerechnet hätte – und das qualitativ sogar am italienischen Klempner vorbeiziehen kann.