Platz 8: Halo 4

Der Mehrspieler-Modus von „Halo 4“ ist verdammt unbeliebt. Heute spielen mehr Menschen das etliche Jahre alte „Halo 3“ als den aktuellsten Ableger. Tatsächlich haben sich die 343 Studios in diesem Bereich etwas zu sehr dem Call of Duty-Publikum angenähert und sich dank freischaltbarer Waffen und einem traditionellen Level-System zu sehr von ihren Ursprüngen entfernt.

Die Vorteile gegenüber der Vorgänger überwiegen meines Erachtens nach jedoch deutlich: Die Geschichte behandelt endlich die Forerunner – selten dämlich eingedeutscht in „Blutsväter“ (ja, auch die Frauen dieses Volkes heißen so) – und bringt eine in den Büchern seit mehreren Jahren vorbereitete Storyline zu ihrem vorläufigen Abschluss. Vor allen Dingen schafften es die 343 Studios jedoch, das Gameplay an entscheidenden Stellen zu überarbeiten, ohne die „Halo“-Essenz zu verlieren. Die neuen Waffen und das sehr viel schnellere Spielgefühl passen perfekt in die Serie, grafisch stellt „Halo 4“ den wohl hübschesten Xbox 360-Titel dar. Ich kann das Xbox One-Debüt der Serie kaum erwarten.

halo-4-video-test-hd.mp4