PS4 Pro & Xbox Scorpio: Laut Xbox-Chef kein großer Sprung

Marco Schabel 15

Sowohl die in der kommenden Woche erscheinende PlayStation 4 Pro als auch die für Herbst 2017 geplante Xbox Scorpio sind nach eigenen Aussagen 4K-fähig. Laut Phil Spencer solltest Du aber nicht zu viel erwarten.

Xbox Project Scorpio E3 2016.

Seit mehr als 40 Jahren gibt es Videospiele als Massenprodukt und in dieser Zeit gab es mehrere Revolutionen, insbesondere grafischer Art. Seien es farbige Pixelbilder, 3D-Umgebungen, SD-Grafik mit verbesserten Polygonen oder der aktuelle HD-Standard – jedes Mal war der Sprung klar zu erkennen und meist atemberaubend. Wer erinnert sich nicht an verblüffte Gesichter, als bei Fight Night Round 3 zum Launch der Xbox 360 sogar die reflektierenden Schweißperlen auf der Haut der Boxer zu erkennen waren? Geht es jedoch um HDR und den angekündigten 4K-Standard auf den Konsolen, sollten die Spieler keine großen Augen erwarten. Das gibt zumindest Xbox-Chef Phil Spencer in einem aktuellen Interview zu verstehen.

Xbox Scorpio: Xbox-360-Titel werden weiter spielbar sein

Demnach sollten Deine Erwartungen an diese „neuen“ Technologien nicht allzu groß sein, egal ob Du Dir die PlayStation 4 Pro oder die stärkere Xbox Scorpio kaufen möchtest. So sei Phil Spencer seit der originalen Xbox bei der Spielesparte Microsofts und erinnere sich noch gut daran, als er Gears of War vor dem Launch der Xbox 360 in HD sah und dachte, dass dies etwas ganz Neues sei. Dies sei beim Sprung von Xbox 360 auf Xbox One oder PlayStation 3 auf PlayStation 4 nicht der Fall gewesen, da es keine 2D- zu 3D-Umstellung sei und auch kein Wechsel von SD auf HD.

Gleiches gelte für Xbox Scorpio und PlayStation 4 Pro beziehungsweise 4K und HDR. Die sähen zwar auch merklich besser aus, aber eben nicht so sehr, dass es einer Revolution gleichkäme. Es sei nicht der gleiche Sprung, der alles verändere, so wie früher. Spencer liebt es aber dennoch, wie die Spiele mit HDR oder in 4K aussehen.

Erscheinen wird die PlayStation 4 Pro in der kommenden Woche am 10. November, während die Xbox Scorpio im Herbst 2017 veröffentlicht werden soll. Beide Konsolen bieten 4K und HDR, allerdings wird in Sonys Fall oft hochskaliert, während Microsoft die Auflösung nativ bieten soll. In einem Interview ließ der PlayStation-Systemarchitekt Mark Cerny allerdings durchblicken, dass er nicht daran glaubt, dass die Xbox Scorpio durchgängig eine native 4k-Auflösung unterstützt.

Hier kannst Du Dir die PlayStation 4 Pro vorbestellen *

Quelle: Wccftech

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung