Xbox One X: Internationale Presse ist nicht überzeugt

Luis Kümmeler 10

Am 7. November 2017 will Microsoft seine neue, leistungsstärkere Hardware-Iteration Xbox One X auf den Markt bringen. Im Rahmen der aktuellen gamescom hat der Konzern die Konsole genauer vorgestellt – die internationale Fachpresse zeigt sich aber noch wenig überzeugt von dieser „leistungsstärksten Konsole der Welt“.

Xbox One X 4K Gaming Trailer.

Mit der aktuellen gamescom 2017 hat der Konsolenriese Microsoft das Marketing rund um die neue Konsole Xbox One X deutlich angefeuert – doch die internationale Fachpresse zeigt sich noch nicht allzu überzeugt von der neuen Hardware, wie Der Standard berichtet. Ein großer Streitpunkt ist bei aller Leistungsstärke das eigentliche Spieleangebot der Konsole. Zwar brüstet sich Microsoft damit, „die größten Exklusivtitel“ zu haben, doch Experten bemängeln klar, dass es neben einem kommenden Forza Motorsport 7 nicht genug Inhalte gibt.

Xbox One X vorbestellen: Händler, Preis und Editionen im Überblick

„Wenn du keine Spiele machst, kannst du keine Spiele verkaufen“, schreibt der VG24/7-Autor Matt Martin. „Microsoft hat sich in die lächerliche Position versetzt, die Hardware bereit aber sonst nichts zu haben, womit man diese erstaunliche Technik zur Schau stellen kann.“ Dem schließt sich Martin Robinson von Eurogamer an: „Es braucht aufregende neue Spiele (…) – ein Uncharted, oder ein Breath of the Wild (…). Ein Forza Motorsport 7 ist nicht genug, so gut es auch aussieht, und neben Gears of War und Halo wirkt es wie Schnee von gestern und nicht wie die Initialzündung , die es jetzt brächte.“

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Das sind unsere 13 Favoriten für die Xbox One X.

Dazu kommt, dass die Xbox One X zwar klar stärkere Technik und damit optische Verbesserungen in Aspekten wie Bildrate und Auflösung bietet, bei welchen Spielen allerdings was der Fall ist, dürfte für viele Spieler für Verwirrung sorgen. „Einige der Verbesserungen der Xbox One X sind nur relevant, wenn man einen 4K-Fernseher besitzt und andere nicht“, hat der Kotaku-Autor Stephen Totilo etwa schon nach der E3 2017 geschrieben. Allerdings: „Für Leute, die Spiele mögen, ist die Xbox One X schlicht eine zusätzliche Option. Die Box sorgt dafür, dass Spiele besser aussehen und laufen – ob das nun 500 Dollar wert ist, ist schwer zu sagen.“

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung