Xbox One X: Konsole laut Gamestop Schuld an Negativzahlen

Luis Kümmeler 1

Gegenüber Investoren hat die Einzelhandelskette Gamestop bekannt gegeben, dass die Xbox-Sparte im vergangenen Quartal wieder schlechtere Ergebnisse erzielt hat, als die der PlayStation 4. Dies liegt laut Gamestop aber insbesondere an der anstehenden Veröffentlichung der Xbox One X im November 2017.

Xbox One X 4K Gaming Trailer.

Bereits in der vergangenen Woche hat die Einzelhandelskette Gamestop ihre Zahlen des zweiten Quartals des Fiskaljahres 2017 veröffentlicht und dabei insbesondere den positiven Einfluss der Konsole Nintendo Switch hervorgehoben. An anderer Front lief es dafür offenbar nicht so gut, wie das Unternehmen laut der Webseite WCCF Tech bekannt gegeben hat: „Sowohl hinsichtlich neuer und gebrauchter Artikel sehen wir eine verminderte Leistung der Xbox One im Vergleich zur PS4, was unserer Einschätzung nach an der kommenden Xbox One X liegt“, so GameStop-Finanzchef Robert Lloyd.

Xbox One X: Internationale Presse ist nicht überzeugt

Ganz recht: Die Xbox One X ist laut Gamestop der Grund dafür, dass die „Xbox One“-Sparte aktuell offenbar wieder deutlich schwächer abschneidet als das Konkurrenzprodukt PlayStation 4 aus dem Hause Sony. So geht man davon aus, dass Xbox-Fans und Interessierte aktuell noch mit Konsolen- und Spielekäufen zurückhalten, um die Veröffentlichung der neuen, leistungsstärkeren Hardware-Iteration Xbox One X abzuwarten. Die soll am 7. November 2017 erscheinen und macht sich laut Gamestop schon jetzt äußerst gut.

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Die 4 restlichen Xbox One-Exclusives für 2017.

„Wir haben in dieser Woche angefangen, Vorbestellungen für die Xbox One X entgegenzunehmen. Zwar ist es noch sehr früh, doch wir sind bereits zufrieden mit der anfänglichen Resonanz durch Konsumenten auf diese kraftvolle, neue Konsole“, so Gamestops Chief Operating Officer Tony Bartel gegenüber Investoren. Erst im Rahmen der Gamescom 2017 hatte Microsoft in der vergangenen Woche den Vorbestellerstart eingeläutet und frische Informationen enthüllt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung