Vor etwas mehr als einem Monat hat Phil Spencer das Dev-Kit der Xbox Scorpio präsentiert. Dabei fiel vor allem das Display auf, das die FPS anzeigen kann. Ein neues Video auf Twitter zeigt nun, dass die OLED-Anzeige noch viel mehr kann als ursprünglich gedacht.

 

Xbox One X

Facts 
Xbox One X
Xbox Project Scorpio E3 2016

Bildschirme an Konsolen scheinen sich zum Trend zu entwickeln. Nach dem Erscheinen der Switch besitzt auch das Dev-Kit der Xbox Scorpio ein Display, das unter anderem die FPS anzeigt. Ein kürzlich veröffentlichtes Video auf Twitter zeigt, dass die Anzeige außerdem noch ganz andere Dinge machen kann.

Hier kannst Du eine Xbox One S bestellen

Nach ein paar wenigen Knopfdrücken erscheinen plötzlich Delfine auf dem Display. Und ja, es gibt wohl sogar eine Option, mit der 12 weitere Delfine hinzugefügt werden können. Warum gibt es sie überhaupt? Wie Gamesradar berichtet werden Flipper und co. in Echtzeit gerendert. Sie sind also ein visueller Indikator dafür, was die Konsole alles leisten kann, bis sie an ihre Grenzen kommt.

So soll das Interface der Scorpio aussehen


Die Reaktionen auf das Video sind übrigens äußerst positiv. So wünschen sich viele Spieler auf Twitter, dass auch die eigentliche Konsole mit dem Delfin-Display auf den Markt kommt. Wir werden es wohl spätestens im Juni auf der E3 erfahren.