Xbox Scorpio: Eine „Next-Gen-Konsole“ und kein „halbgares Update“ wie die PS4 Pro

Marco Schabel 4

Im Herbst will Microsoft mit der Xbox Scorpio eine deutlich stärkere Konsole auf den Markt bringen, die selbst die PS4 Pro von Sony in den Schatten stellt. Letztere wurde jetzt von einem Entwickler scharf angegriffen.

Xbox Project Scorpio E3 2016.

Der Begriff der „stärksten Konsole aller Zeiten“ ist ein recht dehnbarer. Im Endeffekt ist es ein vergänglicher Titel, der derzeit von der PlayStation 4 Pro gehalten wird, Sonys verbesserter Version der PlayStation 4. Die darf keine Exklusivspiele haben und ist im Prinzip nur dazu da, die bestehenden Spiele in oft hochgerendertem 4K anzuzeigen und die Nutzung der PlayStation VR zu verbessern. Ab dem Herbst wird die Xbox Scorpio von Microsoft diesen Titel innehaben, auch wenn die Konsole ähnliche Probleme hat, abgesehen davon, dass Microsoft native 4K verspricht. Geht es nach Thomas Mahler, einem Entwickler von Ori and the Blind Forest, sollten beide Systeme aber dennoch gar nicht erst verwechselt werden.

Die Xbox Scorpio wird, wie erst in dieser Woche über einen Leak bekannt wurde, einiges unter der Haube haben, wenn sie im Herbst erscheint, auch wenn es noch viele Fragen, insbesondere zur Natur des Systems gibt. Zumindest der Entwickler Thomas Mahler scheint allerdings einige Antworten zu kennen und gibt, nachdem ein NeoGAF-Nutzer ihn fragte, ob die Konsole mit der PS4 Pro zu vergleichen ist, zu verstehen, dass Dich mit der Xbox Scorpio „eine echte Maschine der nächsten Generation“ erwartet. Dies stünde im Gegensatz zur Konkurrenz zu Sony, die mit der PlayStation 4 Pro lediglich ein „halbgares Update“ an die Konsumenten verkaufen. Sony habe lediglich kleine Verbesserungen vorgenommen und diese aufgrund der Architektur schnell auf den Markt bringen können, während er die Xbox Scorpio als Next-Gen-Konsole betrachtet, die lediglich zur Xbox One abwärtskompatibel sein wird. „In Zukunft wird die Spielesammlung wie am PC nicht mehr verlorengehen, wenn eine neue Konsole gekauft wird“, so Mahler.

Während Microsoft vermutlich erst auf der E3 im Juni weitere Details zur Xbox Scorpio liefern wird, scheint sich zu verdeutlichen, dass eine neue Generation ins Haus steht. Erscheinen soll die Xbox Scorpio voraussichtlich im Herbst 2017 zu einem noch unbekannten Preis, der allerdings nicht zu hoch ausfallen soll.

Hier kannst Du Dir eine Xbox One S kaufen *

Quelle: NeoGAF

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung