Xbox Scorpio: Phil Spencer zeigt das Dev Kit der neuen Konsole

Sandro Kipar

In einem Interview hat Phil Spencer über die Xbox Scorpio, ihr Dev Kit und die Entwicklung von Spielen für die Xbox-Familie gesprochen. Sogar ein Bild von dem Xbox Scorpio Dev Kit wurde gezeigt. Details zum Release gibt es leider keine Neuen.

Xbox Project Scorpio E3 2016.

In einem Interview mit der englischsprachigen Website Gamasutra hat sich Phil Spencer von Microsoft über Project Scorpio unterhalten und was die neue Konsole für Entwickler bedeutet. Während dem Interview räumt Spencer auch Sorgen beiseite, die die Community schon eine Weile beschäftigt. Beispielsweise, ob die Entwickler mit dem Sprung der Performance überhaupt sowohl die Xbox One als auch die Scorpio gleichzeitig mit Spielen beliefern können. Möglicherweise müsse die Qualität von Spielen leiden, weil die Entwickler sich eher an der schwächeren Hardware orientieren. Spencer gibt jedoch Entwarnung und verweist darauf, dass manche Titel sogar für alle Plattformen erscheinen. Die Entwickler wissen, wie sie damit umgehen sollen. Selbst wenn ein Spiel nur für den PC erscheint, müssen die verschiedensten Hardware-Komponenten berücksichtigt werden. Sollte ein Spiel jedoch exklusiv für die Xbox entwickelt werden, sollen die Entwickler das entsprechende Spiel nur für die Xbox One, S und Scorpio machen.

So sieht die Scorpio von Innen aus*

Xbox Scorpio Dev Kit

Quelle: Gamasutra

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
9 Folgen, die der Xbox Game Pass für dein Spieler-Leben hat

Zudem werde es auch für die Scorpio ein Dev Kit geben. Auf Gamasutra wurde ein erstes Bild des Kits mit den alten Konsolen im Hintergrund gezeigt. Spencer betont, wie wichtig dies für das Unternehmen und die Konsole ist. Mit den Dev Kits kann praktisch jeder zum Entwickler werden und direkt und unkompliziert neue Spiele entwickeln und an Microsoft schicken.

Im Hinblick auf die Zukunft, hält Spencer an dem Konzept einer Konsole für den Fernseher fest. Ideen wie die Nintendo Switch findet er interessant, will allerdings nicht auf das Erlebnis im Wohnzimmer auf der Couch verzichten. Zudem vermutet er, dass der Konsolenmarkt in Zukunft deutlich ruhiger werden wird. Mit der Einführung von 4K habe Microsoft ein Verkaufsargument für die Zukunft geschaffen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung