Xbox Scorpio vs. PS4 Pro: Aufgepimpte Konsolen im Vergleich

Christopher Bahner 12

Seitdem die technischen Daten der Xbox Scorpio bekannt wurden, fragen sich viele Spieler, wie sich die Konsole im Direktvergleich mit der PS4 Pro schlägt. Wir beantworten euch diese Frage und stellen die beiden aufgemotzten Konsolen im großen Duell „Xbox Scorpio vs. PlayStation 4 Pro“ gegeneinander, um euch die Entscheidung für eine mögliche Investition in Zukunft zu erleichtern.

Microsoft enthüllt erste Details zur Xbox Scorpio, welche eine verbesserte Version der Xbox One darstellt, ganz ähnlich wie das die PS4 Pro für die normale PS4 ist. Durch die längere Entwicklungszeit hat die Xbox Scorpio dabei im Hardware-Vergleich die Nase vorn, aber wird das reichen um im Duell „Xbox Scorpio vs. PS4 Pro“ zu gewinnen?

Xbox Project Scorpio E3 2016.

PS4 Pro vs. Xbox Scorpio

Die Technikexperten von Digital Foundry durften als Erstes unter die Haube der Xbox Scorpio schauen und ihr erstes Fazit lautet, dass Project Scorpio grundsätzlich mehr Rechenleistung bietet und daher auch alles was die PS4 Pro zu leisten im Stande ist, der Spielerschaft bieten kann.

Dieser technische Vorsprung könnte allerdings mit einem höheren Preis in Verbindung stehen. So wird die Xbox Scorpio laut Eurogamer wohl schätzungsweise 500 $ kosten und damit beim Erscheinen 100 $ mehr kosten als die PS4 Pro. Wie sich die Xbox Scorpio im Direktvergleich mit der PS4 Pro genau schlägt, verrät euch die folgende Tabelle.

Xbox Scorpio PS4 Pro
CPU 8x Custom x86-Kerne mit 2.3 GHz 8x Jaguar-Kerne mit 2.1 GHz
GPU 40 angepasste Compute Units mit 1172 MHz 36 verbesserte GCN Compute Units mit 911 MHz
Arbeitsspeicher 12 GB GDDR5 8 GB GDDR5
Speicherbandbreite 326 GB/s 218 GB/s
Festplatte 1 TB 2.5 Zoll 1 TB 2.5 Zoll
Optisches Laufwerk 4K UHD Blu-ray Blu-ray

Wie ihr seht ist die Xbox Scorpio in technischen Aspekten bis auf die Festplatte in sämtlichen Bereichen etwas besser als die PS4 Pro. Dies muss natürlich nicht heißen, dass Microsoft diesen technischen Vorsprung auch sinnvoll auf die zukünftigen Spiele anwendet, das Potenzial dazu ist aber in jedem Fall vorhanden. Um dieses Thema geht es auch im folgenden Video des YouTube-Kanals von Eurogamer.

Xbox Scorpio mit UHD-Laufwerk aber wo bleiben die Exklusivtitel?

Neben der rein technischen Überlegenheit der Xbox Scorpio fällt auch das 4K-UHD-Laufwerk positiv auf. Dass die PS4 Pro kein UHD-Laufwerk besitzt, wurde seinerzeit nämlich stark kritisiert und die aufgemotzte Xbox One kann in diesem Aspekt nun punkten. Jedoch nützt auch das nur wenig, wenn das größte Problem der Xbox One nicht gelöst wird: Der Mangel an Exklusivtiteln.

Die großartigste Hardware nützt nämlich nichts, wenn sie nicht mit der entsprechenden Software versorgt wird und hier gerät die Xbox One gegenüber der PS4 immer mehr ins Hintertreffen. Alleine in 2017 sind für die PS4 bisher Exklusivtitel wie Nioh, Horizon: Zero Dawn, NieR: Automata (auch für PC) und Persona 5 erschienen, die allesamt Traumwertungen bei der Presse verbuchen konnten. Dabei zeigte vor allem Horizon: Zero Dawn, wie gut ein Spiel auf der PS4 Pro aussehen kann.

Dies muss die Xbox Scorpio mit ihren Exklusivtiteln in Zukunft erst noch beweisen. Die wenigen exklusiven Perlen wie die Forza- und Halo-Spiele werden dafür in Zukunft nicht mehr ausreichen. In Sachen Performance alter Xbox-One-Spiele könnte die Scorpio allerdings der PS4 Pro überlegen sein, denn anders als beim Boost-Modus der PS4 Pro soll die Scorpio ältere Spiele im schöneren Glanz erstrahlen lassen und nicht nur die Performance verbessern.

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Overkill's The Walking Dead: Mission angespielt – darum geht es

    Overkill's The Walking Dead: Mission angespielt – darum geht es

    Overkill's The Walking Dead erscheint schon in wenigen Monaten, trotzdem ist kaum etwas über den Titel bekannt. Wir haben das neue The Walking Dead-Spiel auf der E3 2018 genauer unter die Lupe genommen und fassen alle bislang bekannten Infos zum Spiel zusammen.
    Lisa Fleischer
  • Jurassic World Evolution: Gleich drei Mal in den Steam-Charts

    Jurassic World Evolution: Gleich drei Mal in den Steam-Charts

    Lange Zeit galt PUBG als der absolute Spitzenreiter der Steam-Charts. Inzwischen hat sich in dieser Hinsicht jedoch einiges geändert. Dies beweist jetzt auch Jurassic World Evolution, das sich diese Woche den ersten Platz der Topseller gesichert hat.
    Daniel Nawrat
  • Resident Evil 2: So unterscheidet sich das Remake vom Original

    Resident Evil 2: So unterscheidet sich das Remake vom Original

    Als Capcom auf der E3 2018 Resident Evil 2 nicht als Remaster, sondern als Remake ankündigte, war die Verblüffung groß. Zuerst brach Jubel unter den Spielern aus, doch mit der Zeit schlich sich ein wenig Zweifel ein. Wird die neue Version dem Klassiker auch gerecht? Diese Bilder zeigen: Ja.
    Daniel Kirschey
* gesponsorter Link