Xbox One S: Das sind die neuen Features der kleinen, starken Xbox One Variante

Christoph Hagen

Die neue Slim-Version der Xbox One ist erschienen. Die neue Xbox One S bringt ein paar neue Features, ein kleineres Gehäuse und etwas mehr Hardware-Muskelkraft mit sich. Mit der neuen Konsole wird ein Übergang zum baldigen Project Scorpio geschaffen. Die Vorfreude kann also mit etwas mehr Leistung und weniger klobigem Äußerung etwas gesättigt werden. Welche neuen Features die Xbox One S bietet, zeigen wir euch auf dieser Seite.

Unter dem Slogan „Schnittiger. Schlanker. Schärfer“ stellt sich die Spielekonsole komplett auf ihr Kürzel „S“ ein. Nur „Simpel“ ist sie nicht, denn neben dem sehr schlichten Äußeren kommen ebenfalls Leistungsupgrades hinzu. Im Verlauf des Jahres werden verschiedene Varianten im Bereich der Speicherkapazität der Konsole erscheinen. Die bisherige Version umfasst sportliche 2TB und die kommenden Konsolen werden mit kleineren Festplatten ausgestattet sein.

xbox-one-s-39901.mp4.

Xbox One S mit 2 TB jetzt kaufen*

Xbox One S: Neue Features und alte Gewohnheiten

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
9 Folgen, die der Xbox Game Pass für dein Spieler-Leben hat

Mit den kleineren Festplatten werden die kommenden Xbox One S Konsolen auch etwas günstiger werden. Die aktuelle Version mit 2 TByte könnt ihr für 399 € erwerben.

Der Controller der neuen Konsole - Mit Bluetooth-Kompatibilität für viele Windows-Geräte

Der neue Controller hat eine doppelt so große Reichweite. Ihr könnt euch also deutlich mehr zurücklehnen und braucht euch nicht in der Nähe eurer Konsole aufhalten. Außerdem wurde die Oberfläche aufgeraut, damit der Controller besser in der Hand liegt und weniger Gebrauchsspuren aufweist. Auch das Material der Thumbsticks wurde aufgewertet, damit diese sich nicht mehr so leicht abnutzen. Das wohl beste neue Feature ist die Kompatibilität zu verschiedenen Windows-Produkten via Bluetooth. Das Verbinden mit anderen Geräten soll nun deutlich einfacher werden.

Mit Einbau der IR Blaster-Funktion könnt ihr mit dem Controller auch andere Geräte (TV-Geräte, Audio-/Video-Receiver, Kabel-/Satelliten-Receiver)  kontrollieren

xbox controller

Das Äußere der Xbox One S

Die Xbox S ist um ganze 40% kleiner als ihr Vorgänger und zur einen Hälfte glatt gestaltet und die andere Seite ist mit kleinen Löchern versehen, welche sowohl einen optischen Effekt haben sollen, als auch bei der Kühlung der Konsole hilfreich sein sollten. Außerdem verteilt sie die Reduzierung der Fläche so, dass die Xbox One S niedriger, kürzer und schmaler ist. Dank eines mitgelieferten Standfußes könnt ihr die neue Slim-Variante nun auch hochkant aufstellen. Das Äußere wird in schlichtem Weiß gehalten und auch Fingerabdrücke auf der Oberfläche sollen nicht mehr so deutlich zu erkennen sein.

Was steckt in der neuen Xbox One S?

In der Konsole steckt zum Beispiel ein eigenes Netzteil, wodurch ihr euch von dem klobigen großen Stromkabel der Xbox One verabschieden könnt. Außerdem wurde der Kinect-Port entfernt. Solltet ihr in Besitz von Kinect sein, könnt ihr unter Angabe der Seriennummer einen Adapter erhalten.

xbox one s 2

Die Xbox One S ist in der Lage 4K-Auflösungen zu unterstützen. Mit 2160p und HDMI 2.0 könnt ihr Blu-rays bei 60 Hertz abspielen und außerdem auch UHD Blue-rays. Auf der normalen Xbox One ist dies nicht möglich. Ihr bekommt mit der Xbox One S also einen guten Ble-ray-Player dazu. Weiterhin hat sich oft auf den Bereich des HDR fokussiert. Die Nutzung dessen ist zwar möglich, jedoch gehört die Xbox One S dabei nicht zu den High-End-Geräten.

Der Zugewinn bei der Spielperformance ist zwar spürbar, aber die Xbox One S bringt keine grafische Revolution mit sich. Die Unterschiede zum Vorgänger sind doch eher gering.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung