Microsoft will auch weiterhin Xbox One-Exklusivspiele bieten

Marco Schabel 3

Die Xbox One kann ihren Spielern wirklich eine ganze Menge bieten. Woran es aber jüngst mangelte, sind echte Exklusivspiele. Das liegt laut Microsoft daran, dass Wände eingerissen werden sollen – dennoch soll es auch weiter Exklusivtitel geben.

Quantum Bream The Cementry Trailer.

Die Xbox One hat sich in den vergangenen Jahren wirklich sehr gemausert. Von der „Überwachungskonsole“, die keiner haben wollte, bis hin zum im Gesamtpaket besten System, welches aktuell auf dem Markt ist. Gute Spiele, guter Service und gute Dienste sind nur ein Teil dessen, was uns Microsoft mittlerweile bietet. Gerade erst lieferte uns das Unternehmen aus Redmond das „beste Weihnachts-Lineup“ der Xbox-Geschichte und auch in diesem Jahr soll es noch besser werden. Blöd nur, dass ein Exklusivtitel erst vor einiger Zeit verschoben wurde und mit Quantum Break ein anderer mittlerweile auch für den PC angekündigt. Mittlerweile folgten Gerüchte, dass auch diverse andere Titel wie Forza Motorsport 7 oder Scalebound für den PC veröffentlicht werden. Doch ist das wirklich der Weg, den Microsoft künftig einschlagen will?

Das sind die Systemanforderungen für Quantum Break

Die Xbox One- und Windows 10-Spieler sollen die Wahl haben

Bereits mehrfach haben die Macher der Xbox One betont, dass der Weg keineswegs weg von der Konsole führt. Eine Aussage, die Microsofts Marketing-Chef Aaron Greenberg jüngst noch einmal untermauerte. Die Ankündigung von Quantum Break für Windows 10 soll demnach sicherstellen, dass so viele Spieler wie möglich in den Genuss des Spiels kommen. Laut Greenberg sollen mit der aktuellen Politik zudem die Mauern zwischen den Xbox One- und PC-Spielern eingerissen werden. Eine Strategie, die erfolgreich sein kann, so der Marketing-Chef. Dies liegt auch daran, dass die PC-Version für Xbox One-Vorbesteller kostenlos ist.

Darum erscheinen so viele Exklusivspiele für den PC

Hierzu enthüllte Greenberg auch, dass Quantum Break sich auf beiden Plattformen einen Spielstand teilen kann. So ist es möglich, dass ihr auf der Xbox One anfangt und nahtlos auf dem PC weiterspielen könnt. Um Quantum Break für Windows 10 kaufen oder herunterladen zu können, müsst ihr allerdings im Windows Store vorbeischauen, da es keine Steam-Version geben wird.

Das sind die größten Hits der Xbox One

Das alles bedeutet jedoch noch nicht, dass es künftig keine reinen Exklusivspiele für die Xbox One geben wird. Greenberg versuchte die Sorge der Konsolenspieler zu mindern und betonte, dass die Konsole auch weiterhin eine wichtige Rolle für die Software-Giganten spielt. Es gebe eine Verpflichtung gegenüber den Käufern, die Microsoft erfüllen möchte. Das bedeutet auch, dass, wie schon im Weihnachtsgeschäft des vergangenen Jahres, weiterhin echte Exklusivtitel erscheinen werden. Welche Titel das letztlich genau sein werden, ist aber noch fraglich. Vor einiger Zeit hieß es bereits, dass es nicht ausgeschlossen sei, dass zum Beispiel Crackdown 3 und Scalebound ebenfalls für Windows 10 erscheinen.

Werdet zum Meister der Zeit in Quantum Break *

* gesponsorter Link