Xbox One: Ab Sommer als DevKit, mit Cortana und mit Hintergrundmusik

Marco Schabel 18

Microsofts aktuelle Konsole, die Xbox One, wird im Sommer mit einem der wohl größten Updates ihrer Geschichte ausgestattet. Ab dann wird es nämlich unter anderem möglich sein, das System als DevKit zu nutzen und Hintergrundmusik abzuspielen.

Xbox One März-Update.

Wenn es etwas gibt, worüber sich Xbox One-Besitzer nicht beschweren können, dann sind das regelmäßige Updates und neue Features. Das bis heute größte Update erhielt die Microsoft-Konsole dabei im vergangenen November, als Windows 10 und die Abwärtskompatibilität eingeführt wurden. Nicht weniger bedeutend ist allerdings das, was Microsoft schon seit einiger Zeit verspricht, bislang aber nicht einlösen konnte. Im Detail geht es dabei darum, dass jede Konsole, als auch die, die bei den Spielern im Wohnzimmer steht, als DevKit genutzt werden kann. Hinzu kommt der Wunsch vieler Spieler, auch während sie in einem Spiel sind eigene Musik hören zu können, die im Hintergrund läuft. Und nachdem in den letzten Monaten fleißig entwickelt wurde, hat Microsoft jetzt diese beiden und noch weitere Features für die Xbox One angekündigt.

Das erwartet euch bereits jetzt im März-Update

Demnach sollen beide Features im Sommer Einzug halten. Neben der Hintergrundmusik wird euch das entsprechende Update dann ermöglichen, jede beliebige Xbox One als Entwicklersystem zu nutzen und darauf Spiele zu entwickeln. Dies hat Microsoft am Mittwoch im Rahmen der Live Build 2016-Konferenz bekannt gegeben. Veröffentlicht werden soll das umfangreiche Update im Rahmen des ersten Jubiläums des neuen Windows 10-Betriebssystems, welches im Sommer des vergangenen Jahres erstmals veröffentlicht wurde. Was die Xbox One sonst noch erwartet, sagen wir euch natürlich gerne.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Die meistverkauften Konsolen aller Zeiten: Konsolen-König PS4?

Diese Features wird die Xbox One im Sommer erhalten

Xbox One DevMode

  • Die DevMode-App wird es euch ermöglichen, einfach zwischen dem Normalem und Entwickler-Modus umzuschalten und zum Beispiel in der Entwicklung befindliche Spiele zu testen. Preview-Mitglieder haben bereits jetzt Zugriff auf die App.
  • Mit der Hintergrundmusik wird es möglich sein, eigene Musik auch ohne angedockte App und während eines Spiels zu hören.
  • Universal Windows Apps (oder kurz UWP) starten ebenfalls im Sommer. Das sind Anwendungen und Spiele, die einmal gekauft auf allen Windows-Plattformen (auch der Xbox One) laufen können.
  • Ein gemeinsamer Windows-Store, der den Kauf von UWPs ermöglich, wurde ebenfalls angekündigt.
  • Cortana, Microsofts hauseigene Siri, wird im Sommer den Weg auf die Xbox One finden und nicht nur Sprachsteuerung ermöglichen, sondern auch als persönliche Assistentin antworten.
  • Die UWPs werden dahin gehend angepasst, dass v-sync ab- und g-sync angeschaltet werden kann.
  • Es wurde ebenfalls eine HD-Version des beliebten Strategie-Klassikers Age of Empires angedeutet.

Wann genau all diese Änderungen und Updates vorgenommen werden und was genau wir uns darunter vorstellen können, erfahren wir laut Phil Spencer im Rahmen der E3 2016, die im Juni stattfindet.

Hier findet ihr alles, was ihr für das Update benötigt *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung